• Brummen, Fiepen, Bild- und Datenbankfehler vergällen PS5-Besitzern den Spaß.
  • Die User dokumentieren ihre kuriose Erfahrungen - und machen ihrem Unmut im Netz Luft.
  • Wie anfällig ist die PS5? Ein Überblick über die Beschwerden.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Hat die Herausforderung der Corona-Pandemie bei den Next-Gen-Konsolen nicht nur zu Lieferengpässen, sondern auch zu mangelnder Produktionsqualität geführt? Sony und Microsoft streiten dies vehement ab. Auch gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Xbox Series X oder die PlayStation 5 reihenweise Ausfälle zu beklagen haben.

Dennoch fallen vereinzelte Meldungen über Probleme mit den neuen Konsolen auf. Betroffen scheint die PS5 mehr als die Xbox Series X zu sein. Unter anderem meldeten User Grafikblitzer und Artefaktbildung, was üblicherweise auf Hitzeprobleme hindeutet. Eine zu starke Übertaktung wie man es vom PC kennt, könnten derlei negative Effekte auslösen.

Auch über eine Fehlermeldung mit dem Code "CE-108255-1" wird berichtet. Auf der Hilfeseite von PlayStation.com wird in diesem Fall empfohlen, das betroffene Spiel von der Festplatte zu entfernen und danach erneut zu installieren, dann die Konsole im abgesicherten Modus zu starten und "Rebuild Database" (Neuaufbau der Datenbank) zu wählen. Sollte das nicht helfen, empfiehlt der Support einen Reset der Konsole und eine erneute Installation des Titels.

Auch die Datenbank-Korruption "CE-109801-9" macht manchen Gamern zu schaffen. Unter anderem soll der Fehler beim Ändern der Zeitzone oder beim Durchsuchen des PlayStation Stores auftreten. Zur Abhilfe wird eine Aktualisierung der Konsole und ein Neustart empfohlen. Falls das nichts bringt, bleibt nur, das System zurückzusetzen.

Ungewollte Sound-Effekte bei der PlayStation 5

Wieder andere User beklagen sich über unangenehme Geräusche wie zu laute Lüfter sowie brummende, fiepende oder klackernde PS5-Modelle. Grund für derlei Töne könnte das sogenannte Spulenfiepen (Coil Whine) sein. Auch ein nicht akkurat festgeklebter Sticker am Lüfter könnte Geräusche verursachen.

Ein besonders kurioses Phänomen: User entdeckten entsetzt dunkle Flächen an den weißen Seiten-Abdeckungen der PS5. Manche Besitzer mutmaßen, der Schönheitsfehler könnte bei der Produktion beim Biegen und Krümmen der Seitenteile entstanden sein. Andere vermuten mögliche Hitzeprobleme.

Ärgerlich für ambitionierte Spieler: Sowohl PS5- als auch Xbox Series X-Gamer berichten, dass es Probleme bei plattformübergreifenden Savegames und der Synchronisation von Erfolgen auf der PS5 und den Achievements bei Microsofts Hardware gibt. Betroffen scheinen insbesondere die Ubisoft-Titel "Assassin's Creed Valhalla" und "Watch Dogs Legion", vor allem wenn Ubisoft Connect verwendet wird. Ebenfalls bekannt ist der Download-Warteschlangen-Bug. Betroffene Games oder Apps bleiben entweder in einer Endlos-Warteschlange hängen oder provozieren einen Fehlerstatus. Auch hier empfiehlt Sony einen Boot im Sicherheitsmodus und den Neuaufbau der Datenbank.

Dennoch muss klargestellt werden: Es handelt sich bei all diesen Berichten nicht um großflächige Massenphänomene, die auf eine Grundproblematik bei der Produktion der PlayStation 5 hinweisen würden. Dass beim Launch einer neuen Konsole auch Geräte mit Defekten vorkommen, ist nicht ungewöhnlich. Wer eine betroffene Konsole beim Support einschickt, muss derzeit allerdings aufgrund der allgemeinen Lieferengpässe mit Wartezeiten rechnen. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Bildergalerie starten

Vase, WLAN-Router oder UFO: Eindrücke der PlayStation 5

Das Design der PS5 ist extravagant, die Spiele sind mitunter ein Blickfang: So sieht Sonys Vision der Gaming-Zukunft aus.