Die Thronfolge im Großherzogtum Luxemburg scheint auf absehbare Zeit gesichert: Thronfolger Guillaume und seine Frau Stéphanie sind Eltern geworden.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Erbgroßherzogin Stéphanie (36), die Ehefrau von Erbgroßherzog Guillaume (38), hat nach Angaben des Hofs am Sonntagmorgen einen gesunden Sohn zur Welt gebracht.

Er wiege 3.190 Gramm, sei 50 Zentimeter groß und soll Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume heißen. Mutter und Kind seien wohlauf.

Die Nachricht von der Geburt sollte mit 21 Salutschüssen gefeiert werden.

Guillaume wird eines Tages Großherzog von Luxemburg

Stéphanie und Guillaume sind seit Oktober 2012 verheiratet. Stéphanie stammt aus einer der ältesten Adelsfamilien Belgiens und ist zur Hochzeit Luxemburgerin geworden.

Ihr gemeinsamer Sohn soll gemäß der dynastischen Nachfolgeregelung eines Tages seinem Vater Guillaume auf dem Thron folgen. Bis dahin wird der kleine Prinz wie sein Vater auf Schloss Fischbach aufwachsen.

Guillaumes Vater Henri (65) ist der derzeit amtierende Staatschef und seit 2000 Großherzog. Guillaume wäre der siebte Herrscher im luxemburgischen Zweig der Dynastie Nassau-Weilburg sein.

Großherzog Henri ist Vater von fünf Kindern gilt als offener Monarch und praktischer Europäer. Großherzog ist ein Titel für Fürsten im Rang zwischen König und Herzog. Das Großherzogtum zählt gut 600.000 Einwohner. (jwo/dpa)  © dpa

Bildergalerie starten

Kate, Maxima & Co.: Die Royals im Homeoffice

Auch die Royals müssen sich in Zeiten der Corona-Pandemie isolieren. Das heißt aber in aller Regel nicht, dass Termine abgesagt werden. Stattdessen arbeiten Königin Maxima und andere jetzt einfach von zu Hause aus und gewähren sogar Einblicke in ihre Büros.