• Schock für die Kansas City Chiefs kurz vor dem Endspiel um den Super Bowl: Der Friseur des Klubs wird mitten in der Arbeit von einem positiven Corona-Test überrascht.
  • Der Einsatz verschiedener Spieler der Chiefs ist gefährdet.

Mehr Super-Bowl-Themen finden Sie hier

Ein positiv auf das Coronavirus getesteter Friseur ist der Grund für die beiden Profis der Kansas City Chiefs auf der Corona-Liste der NFL.

ESPN berichtete am Mittwoch unter Berufung auf anonyme Quellen, das Testergebnis des Friseurs sei bekannt geworden, als er gerade dabei war, Daniel Kilgore die Haare zu schneiden.

Kilgore selbst nahm es mit Humor. Über Twitter schickte er ein Bild herum, auf dem er sich per Photoshop offenbar einfach die Hälfte seines Haupthaares entfernt hatte. Symbolisieren sollte dies den abgebrochenen Friseurbesuch.

Auch Patrick Mahomes' Haare hätten noch geschnitten werden sollen

Der Center sowie Receiver Demarcus Robinson stehen deswegen seit Montag auf der Corona-Liste und dürfen im Super Bowl gegen die Tampa Bay Buccaneers nur antreten, wenn sie an fünf aufeinanderfolgenden Tagen ein negatives Testergebnis vorweisen können. Auch Quarterback Patrick Mahomes hätte einen Termin bei dem Friseur gehabt.

NFL-Chefmediziner Adam Sills sagte nach Angaben von US-Medien am Mittwoch, die Liga sei sich der Umstände bewusst und beobachte die Situation. Die Chiefs hätten gut und konsequent reagiert, sagte er.

Die Chiefs sind wegen der besonderen Umstände der Corona-Pandemie noch zu Hause und reisen erst am Samstag nach Tampa. Dort wird in der Nacht zum Montag (0:30 Uhr MEZ, ProSieben/DAZN) das Endspiel um die Meisterschaft in der National Football League ausgetragen. (dpa/hau)

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.