• Im Vorfeld des Topspiels der Premier League zwischen dem FC Liverpool und Manchester United herrscht ein rauer Ton.
  • Ex-Schiedsrichter Mark Clattenburg hat Liverppol-Coach Jürgen Klopp nun als Heuchler bezeichnet.
  • Klopp hatte zuvor moniert, dass United mehr Elfmeter als Liverpool zugesprochen bekommen würde.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Die Rivalität zwischen Manchester United und dem FC Liverpool ist berüchtigt. Beide Vereine ringen um den Status als erfolgreichster Verein Englands. So steht Manchester United als alleiniger Rekordmeister mit 20 englischen Meisterschaften (zuletzt 2013) knapp vor dem FC Liverpool mit 19 (zuletzt 2020). Liverpool hatte mit seiner ersten Meisterschaft seit 30 Jahren das Kopf-an-Kopf-Rennen wieder eröffnet.

Am Sonntag (17:30 Uhr) treffen die beiden Vereine in der Premier League aufeinander. Es ist das Duell des Tabellenführers (Manchester) gegen seinen ersten Verfolger.

Der Ton ist bereits vor dem Aufeinandertreffen rau. Der ehemalige Star-Schiedsrichter Mark Clattenburg kritisierte Klopps Aussagen aus der Vorwoche und nannte den amtierenden Welttrainer des Jahres einen "Heuchler".

Klopp beklagt Elfmetersituation rund um Manchester United

Klopp hatte nach einer 0:1-Niederlage gegen den FC Southampton Anfang Januar behauptet: "Manchester United hat in den letzten beiden Jahren mehr Elfmeter bekommen als ich ich in den letzten fünfeinhalb Jahren."

Ob er damit auf eine "Fallsucht" der United-Spieler anspielte oder auf eine mögliche Bevorzugung durch die Unparteiischen, ließ Klopp dabei offen.

Clattenburg nahm die Aussagen jedoch zum Anlass, den Deutschen in einem Gastbeitrag für die Daily Mail zu kritisieren: "Er klingt wie ein Heuchler, wenn er behauptet dass die United-Spieler darauf aus sind, Elfmeter zu bekommen." Die Liverpool-Spieler Mohamed Salah und Sadio Mané seien genauso dazu fähig, solche Taktiken anzuwenden.

Clattenburg über Klopp: "Er wird offensichtlich nervös"

Clattenburg ist sich mit Blick auf Klopp vor dem Gipfeltreffen sicher: "Er wird offensichtlich nervös", so der 45-Jährige. "Seit Fergie (Sir Alex Ferguson, Ex-Trainer von United, Anm. d. Red.) hatten wir keinen so unverhohlenen Versuch, die Schiedsrichter im Vorfeld eines großen Spiels zu beeinflussen."

Weiter stellte er fest, dass Klopp in der Vorsaison, "als sie jede Woche gewonnen haben", nicht zu solchen Mitteln gegriffen habe. Der 53-Jährige sei ein schlechter Verlierer: "Er wird sehr aufbrausend. Aber er hat Unrecht, wenn er unterstellt, dass United eine Aura hat, die ihnen positive Schiedsrichter-Entscheidungen einbringt."

Sicher wird Clattenburg am Sonntagabend genau hinschauen, wenn die beiden großen Rivalen der Premier League aufeinandertreffen.

Verwendete Quellen:

  • dailymail.co.uk: "Mark Clattenburg: Stop being a hypocrite Jurgen, your guys dive too! Klopp's bid to pressure refs with United jibe is straight out of Fergie's playbook - the Liverpool boss must be worried"
  • sport1.de: "Schiri: 'Klopp klingt wie ein Heuchler'"
  • spox.com: "FC Liverpool: Jürgen Klopp von Ex-Schiedsrichter Clattenburg als 'Heuchler' verunglimpft"
Bildergalerie starten

Beste Fußballmannschaft der Geschichte gekürt: Auch zwei Deutsche sind dabei

Dieses Jahr wird kein Ballon d'Or vergeben. Stattdessen hat die französische Zeitung "France Football" eine Wahl zur besten Mannschaft der Geschichte veranstaltet. Neben dem kürzlich verstorbenen Diego Maradona haben es auch zwei Deutsche in die mit Stars gespickte Elf geschafft.