Am 20. Juni bestreitet die deutsche U21-Nationalmannschaft ihr zweites Gruppenspiel bei der EM in Italien und San Marino. Die Kuntz-Elf trifft auf die Serben, die sich ungeschlagen für das Turnier qualifiziert haben. Wo die Begegnung live im TV läuft, erfahren Sie hier.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

U21-EM: Deutschland gegen Serbien live im TV

Anstoß der Partie am Donnerstag ist um 21:00 Uhr. Die ARD zeigt das Spiel live im Free-TV und Online-Stream. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 20:15 Uhr. Im Livestream der ARD sehen Sie die Partie ebenfalls in voller Länge.

Vor diesem Spiel treffen in der deutschen Gruppe um 18:30 Uhr Dänemark und Österreich aufeinander. Die letzte Partie der Gruppe B bestreitet Deutschland gegen Österreich am 23. Juni um 21:00 Uhr.

U21-EM: Deutschland mit Sieg im ersten Gruppenspiel

Obwohl Stefan Kuntz Torjäger Cedric Teuchert nicht für die EM nominiert hat, scheint die junge DFB-Elf nichts von ihrer Torgefahr verloren zu haben. Im ersten Spiel bezwang Deutschland die dänische U21 mit 3:1 und steht damit an der Spitze der Gruppe B.

Den Grundstein für den Sieg legte FCA-Stürmer Marco Richter mit seinen ersten beiden Länderspieltreffern. Für das 3:0 sorgte der Freiburger Luca Waldschmidt. Robert Skov vom FC Kopenhagen verwandelte einen Handelfmeter zum 3:1-Endstand.

U21-EM: Serbien mit Luka Jovic im Sturm

Die serbische U21-Nationalmannschaft gewann die Qualifikationsgruppe 7 mit einem Vorsprung von vier Punkten auf die Österreicher - gegen die sie auch das erste Gruppenspiel bei der EM bestreiten musste. In Unterzahl verloren die Serben die Partie mit 0:2.

Dabei war es den Serben zusammen mit Polen, England, Belgien, Rumänien und Frankreich gelungen, die EM-Qualifikation ohne Niederlage zu überstehen.

Im Sturm der Serben steht der Ex-Frankfurter Luka Jovic, der gerade zu den "Königlichen" von Real Madrid gewechselt ist. Der 21-Jährige hat in der EM-Qualifikation für sieben Treffer gesorgt und zählt zu den größten Stars des Turniers.

Bildergalerie starten

U21-EM in Italien und San Marino: Diese Stars könnten das Turnier prägen

Stars wie Luis Figo oder Andrea Pirlo legten einst bei einer U21-EM den Grundstein für ihre späteren Weltkarrieren. Auch in diesem Jahr (16. bis 30. Juni) sind einige vielversprechende Talente bei dem Turnier dabei. (dpa/fte)