Lukas Podolski bekommt in Japan einen deutschen Trainer, den er während seiner aktiven Laufbahn beim FC Bayern Münchennur knapp verpasst hat: Thorsten Fink findet nach seiner Entlassung bei den Grasshoppers bei Vissel Kobe einen neuen Job.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Der frühere Bundesliga-Trainer Thorsten Fink übernimmt den japanischen Erstligisten Vissel Kobe. Das gab der Klub von 2014er-Weltmeister Lukas Podolski auf seiner Homepage bekannt. Fink (51) war Anfang März beim Schweizer Rekordmeister Grasshopper Zürich entlassen worden.

Fink, als Profi Champions-League-Sieger mit Bayern München, hatte vor seinem Engagement in Zürich unter anderem den Hamburger SV, den FC Basel, APOEL Nikosia und Austria Wien trainiert. Zur Vertragslaufzeit mit Fink machte Kobe keine Angaben.

Podolski verpasst Fink beim FC Bayern knapp

Beim FC Bayern beendete Fink seine Karriere just im WM-Sommer 2006, als der Rekordmeister Podolski vom 1. FC Köln verpflichtete.

Neben Podolski spielen beim Klub auch die spanischen Altstars Andres Iniesta und David Villa. (AFP/hau)

Entwarnung bei Lukas Podolski: Der deutsche Fußballer durfte das Krankenhaus nach schwerer Krankheit wieder verlassen. Er will schon bald wieder auf dem Platz stehen.

Teaserbild: © picture alliance/AP Images/The Yomiuri Shimbun/Ken Satomi