Heute werden die Begegnungen der Zwischenrunde der Europa League ausgelost. Wo wird die Auslosung ausgestrahlt? Welche deutschen Mannschaften schafften es in die erste K.-o.-Runde? Alle Infos finden Sie hier in der Übersicht.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Europa League: Auslosung der Zwischenrunde heute live auf Eurosport & DAZN

Die Auslosung findet am Montag, den 16. Dezember, um 13:00 Uhr im schweizerischen Nyon statt, direkt nach der Achtelfinal-Auslosung der Champions League. Eurosport 1 strahlt die Auslosung live im TV, Sky Go und DAZN online im Stream aus.

Dazu können Sie die Auslosung auch auf der offiziellen Seite der UEFA im Livestream kostenlos mitverfolgen. Alle wichtigen Infos zum Verlauf und den Begegnungen erfahren Sie auch in unserem Live-Ticker zur EL-Auslosung.

Europa League: Welche Teams sind in der Zwischenrunde dabei?

Immerhin zwei von drei deutschen Mannschaften haben die Gruppenphase überstanden. Eintracht Frankfurt zog mit viel Glück in die Zwischenrunde ein, auch der VfL Wolfsburg erledigte seine Hausaufgaben und geht ebenfalls als Gruppenzweiter in die Auslosung. Aus der Champions League steigt Bayer 04 Leverkusen ab. Damit sind insgesamt drei deutsche Mannschaften in der Runde der letzten 32.

Zu den unangenehmen Gegnern zählen Manchester United, die sich ebenso souverän qualifizierten wie der FC Sevilla. Als Dritter in der Champions League kommen noch schwere Kaliber wie Inter Mailand, FC Salzburg und Ajax Amsterdam in die Zwischenrunde hinzu.

Europa-League-Auslosung: Wer ist in den Lostöpfen?

Die zwölf Gruppensieger und die vier besten Gruppendritten der Champions-League-Gruppenphase sind gesetzt und haben im Rückspiel Heimrecht.

Sie treffen auf einen Gegner aus dem anderen Lostopf: In dem befinden sich die zwölf Gruppenzweiten der Europa League sowie die vier schlechteren Gruppendritten der Champions League.

Kein Verein kann auf einen anderen Klub aus der gleichen Europa-League-Gruppe treffen. Zudem können Teams aus dem gleichen Nationalverband nicht gegeneinander spielen.

Gesetzte TeamsUngesetzte Teams
FC SevillaAPOEL Nikosia
Malmö FFFC Kopenhagen
FC BaselFC Getafe
LASK LinzSporting Lissabon
Celtic GlasgowCFR Cluj
FC ArsenalEintracht Frankfurt
FC PortoGlasgow Rangers
Espanyol BarcelonaLudogorets Rasgrad
KAA GentVfL Wolfsburg
Basaksehir IstanbulAS Rom
Sporting BragaWolverhampton Wanderer
Manchester UnitedAZ Alkmaar
Ajax AmsterdamFC Brügge
FC SalzburgSchachtjor Donezk
Inter MailandBayer Leverkusen
Benfica LissabonOlympiakos Piräus

Terminkalender der Europa-League-Saison 2019/20

Die Partien der Europa League finden stets Donnerstag statt. Wenn zwei deutsche Mannschaften weiterkommen, könnten sie im Achtelfinale aufeinander treffen. Eintracht Frankfurt hat es letzte Saison ins Halbfinale des Turniers geschafft, scheiterte letztendlich aber am späteren Sieger FC Chelsea.

Der VfL Wolfsburg kehrte nach fünf Jahren wieder in die zweithöchste europäische Fußballklasse zurück und behauptete sich auf Rang 2. Einzig Borussia Mönchengladbach schied in der Gruppenphase aus. Die Borussen kassierten in der Nachspielzeit das 1:2 und schieden gegen Istanbul aus.

Zwischenrunde

  • Hinspiele - 20. Februar
  • Rückspiele - 27. Februar

Achtelfinale

  • Hinspiele - 12. März
  • Rückspiele - 19. März

Viertelfinale

  • Hinspiele - 9. April
  • Rückspiele - 16. April

Halbfinale

  • Hinspiele - 30. April
  • Rückspiele - 7. Mai

Finale

  • Mittwoch, 27. Mai in Danzig

Nach Attacke gegen Dolmetscher: Klopp sagt ''sorry''

Jürgen Klopp hat sich nach dem Champions-League-Auswärtsspiel bei RB Salzburg bei einem Dolmetscher für eine verbale Attacke entschuldigt. Klopp hatte ihn am Tag davor gerügt, weil er die Antworten von Liverpool-Kapitän Jordan Henderson seiner Meinung nach nicht gut genug übersetzt hatte.