RB Leipzig und der FC Augsburg dürfen jubeln. Die Bundesligisten stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals.

Weitere Fußball-News finden Sie hier

Die Bundesligisten RB Leipzig und FC Augsburg haben am Mittwoch das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht. Leipzig setzte sich gegen den Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg ohne große Mühe mit 1:0 (1:0) durch. Vor nur 21 135 Zuschauern in der halbleeren Red Bull Arena erzielte Matheus Cunha (10. Minute) den Siegtreffer für die überlegenen Gastgeber. Augsburg gewann ebenfalls mit 1:0 beim Zweitligisten Holstein Kiel. Michael Gregoritsch erzielte vor 11 198 Zuschauer im Holstein-Stadion den Treffer (85.) für den Bundesligisten.

Bereits am Vortag hatten Werder Bremen sowie die Zweitligisten Hamburger SV, SC Paderborn, und der 1. FC Heidenheim die Runde der letzten Acht erreicht. Die Viertelfinalspiele werden am 2./3. April ausgetragen, die Halbfinalbegegnungen finden am 23./24 April statt. Das Finale in Berlin wird am 25. Mai angepfiffen. (br/dpa)

DFB-Pokal-Halbfinale: Heute, am 7. April, werden die Partien ausgelost. Wann läuft die Auslosung im TV? Welche Teams sind noch dabei und wann wird gespielt? Die wichtigsten Antworten im Überblick.