Weihnachten ist die Zeit für Gefühle, auch in der Fußballwelt. Das beweist Schalke 04 gerade in den sozialen Medien: Der Verein überrascht mit einem sehr emotionalen Video, das nicht nur Schalker Herzen bewegt.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

"Beim Fußball sind wir alle eine große Familie." Mit diesem Satz startet eine emotionale Weihnachtsbotschaft, die Schalke 04 kurz vor Heiligabend in Form eines kleinen Videos in die Welt hinaus geschickt hat.

Der dreieinhalbminütige Clip unter dem schlichten Titel "Weihnachten bedeutet Nächstenliebe" handelt von einer alleinerziehenden Mutter und ihrem Sohn - und rührt nicht nur Schalke-Fans zu Tränen.

Schalke: "Nächstenliebe zu Weihnachten"

Erinnerungen an das vergangene Weihnachtsfest schmerzen eine Frau, die ihren Ehemann verloren hat. Ihrem Sohn, ein kleiner Schalke-Fan, entgehen die Trauer und Überforderung seiner Mutter nicht ... © YouTube

Kleiner Schalke-Fan rettet Weihnachten

Im Laufe des Videos wird klar, dass der Ehemann der Frau gestorben und sie in tiefer Trauer ist. Alles wird ihr zu viel, ermattet schläft sie bei der Arbeit ein und weiß, dass sie auch die Weihnachtswünsche ihres Sohnes in diesem Jahr nicht wird erfüllen können.

Doch der kleine Junge - natürlich ein Schalke-Fan - erkennt: Er und seine Mutter brauchen Hilfe, aber vor allem fröhliche Gesellschaft an Heiligabend, dem Fest der Liebe. Er schafft es am Ende, Weihnachten zu retten und seine Mama glücklich zu machen.

Neue Strategie bei Schalke 04

Viele Unternehmen investieren in der Weihnachtszeit in solch emotionale Clips, für einen Fußballverein ist die Strategie aber ungewöhnlich.

Bei Schalke setzt man auf diesen Bereich, um die Fans "noch näher an Spieler und Verein zu bringen", wie ein Schalke-Mitarbeiter auf Anfrage unserer Redaktion erklärt. Dazu gehörten auch vermehrt Videos, die nicht nur informieren und unterhalten, sondern auch emotional berühren sollen.

Das Anliegen hinter dem Weihnachtsvideo sei gewesen: "Seid für eure Liebsten da, vor allem jetzt in der Weihnachtszeit."

Chor singt feierlich "Asoziale Schalker"

Nur wenige Stunden vor dem rührenden Clip hatte Schalke mit einem anderen Video aufhorchen lassen: Der Knappenchor Consolidation singt darin feierlich in einer Kirche das Lied "Asoziale Schalker", das seit Jahren ein Hit in der Schalker Nordkurve ist und bei jedem Heimspiel gesungen wird.

Letztlich soll damit der Blick auf Ausgegrenzte und auf die Stiftung "Schalke hilft!" gelenkt werden.

Der Kurzfilm wurde kurz vor dem Heimspiel gegen den SC Freiburg am vergangenen Samstag auf dem Videowürfel in der Arena abgespielt, die Fans jubelten und sangen lautstark mit – nicht zuletzt wegen eines besonderen Clous ganz am Ende ...

"Wir sind Schalker, asoziale Schalker ...!"

Seltsam, wenn ein Chor in der Kirche plötzlich einen Fußballhit anstimmt, und dann auch noch diesen! Schalke 04 will mit dem Clip die Aufmerksamkeit auf seine Stiftung lenken - und überrascht am Ende mit einem Starauftritt. © YouTube

Der Chorleiter entpuppt sich als Schalkes Abwehrspieler Benjamin Stambouli. "Es ist sein Lieblingslied, deswegen war für uns schnell klar, dass er der perfekte Chorleiter ist", heißt es von Schalke 04.

Gedreht wurde in der Pfarrkirche St. Joseph im Stadtteil Schalke. Die Kirche ist unter anderem für ihr Fußballfenster berühmt, das direkt in der Anfangsszene gezeigt wird. (af)

Als die WAZ die Nachricht veröffentlichte, dass Torwart Alexander Nübel den FC Schalke 04 am Saisonende verlässt, habe ich mich geärgert. Und noch mehr, als Bild mit dem Zusatz spekulierte, dass der neue Verein vermutlich Bayern München heißen wird.