• Für Oliver Kahn steht das sensationelle DFB-Pokal-Aus des FC Bayern München in Kiel am Ende "einer Entwicklung", die sich für den Torwart-Titan durch die gesamte Saison zieht und handfeste Gründe hat.
  • Um die Saisonziele nicht weiter zu gefährden, müssten die Spieler ihre Komfortzone verlassen.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Oliver Kahn hat das DFB-Pokal-Aus des FC Bayern München als "Endpunkt einer Entwicklung" bezeichnet und von den Spielern verlangt, die Erfolge der vorigen Saison auszublenden.

"Das war für alle, ich will nicht sagen Tiefpunkt, aber es war im Grunde ein Endpunkt einer Entwicklung, die wir schon über mehrere Spiele gesehen haben", sagte das Vorstandsmitglied vor der Partie des Rekordmeisters in der Bundesliga gegen den SC Freiburg im TV-Sender Sky. Die Bayern waren vier Tage zuvor beim Zweitligisten Holstein Kiel in der 2. Pokalrunde nach Elfmeterschießen ausgeschieden.

Lesen Sie auch: Die Gründe für das Scheitern des FC Bayern München in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals

Probleme in der Bayern-Defensive ziehen sich durch die gesamte Saison

Nach seiner Einschätzung hat die Mannschaft schon seit Beginn der Saison erhebliche Probleme mit dem defensiven Spiel. Dies mache sich in Stellungsfehlern im Abwehrbereich und individuellen Fehlern bemerkbar, die zu Gegentoren führten. "Was unser Pressingspiel anbelangt, ich denke, auch das spielen wir im Moment nicht so, wie wir das in der Vorsaison gemacht haben", sagte Kahn.

Für Kahn zählen Erfolge des Vorjahres "im Hier und Jetzt" nicht mehr

Um nach dem Pokal-Aus die Titelchancen in der Meisterschaft und der Champions League nicht zu gefährden, forderte Kahn, dass die Profis sich nicht auf den Erfolgen der Vorsaison ausruhen. "Natürlich neigt man dann als Spieler auch schon mal dazu, es sich ein wenig bequem zu machen", räumte der 51-Jährige ein. Fußball aber sei Tagesgeschäft. "Wir befinden uns im Hier und Jetzt, wir sind Bayern München und deswegen auch verpflichtet, in jeder Saison so erfolgreich wie möglich zu sein", betonte Kahn.

Lesen Sie auch: Bayern-Bezwinger Holstein Kiel patzt gegen Oliver Kahns Ex-Klub

Die Bayern hatten in der vergangenen Spielzeit zum zweiten Mal nach 2013 das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League sowie den nationalen und den europäischen Supercup gewonnen. (dpa/hau)

Manuel Neuer, FC Bayern
Bildergalerie starten

Die Bayern fliegen sensationell aus dem Pokal: Die Pleite gegen Kiel in Bildern

Zum ersten Mal seit 20 Jahren ist der FC Bayern vor dem Achtelfinale aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. In der 2. Runde ist für den deutschen Rekordpokalsieger gegen den Zweitligisten Holstein Kiel Schluss. Die Störche retteten sich spät in die Verlängerung und setzten sich dann im Elfmeterschießen durch. Die Partie in Bildern.
Nachrichten aus anderen Regionen