• Im Kampf um den Champions-League-Sieg geht es für Julian Nagelsmann auch um eine persönliche Wette.
  • Der Bayern-Trainer berichtete von einer Vereinbarung mit einem Ex-Nationalspieler.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Für Julian Nagelsmann geht es bei der Jagd nach dem Champions-League-Titel mit dem FC Bayern auch um den Gewinn einer persönlichen Wette. Nach dem 5:0 gegen Hertha BSC in der Bundesliga berichtete der neue Trainer der Münchner über eine Vereinbarung mit seinem Kumpel und Ex-Nationalspieler Christian Träsch.

"Wir saßen zusammen in der Schule, da war ich noch nicht mal Trainer. Da habe ich aus einer Laune raus gesagt: Wenn ich bis 2032 die Champions League gewinne, dann muss er meinem Kind - jetzt darf ich's ja sagen - einen Audi A3 kaufen. Und wenn nicht, dann andersrum", sagte Nagelsmann am Samstagabend gegenüber "Sky".

Nagelsmann: "Da hat er schon ein bisschen gezittert"

Bislang kam Nagelsmann als Trainer von RB Leipzig einmal bis unter die besten Vier in der europäischen Königsklasse. "Als wir letztes Jahr im Halbfinale waren, hat er (Träsch, Anm. d. Red.) schon ein bisschen gezittert.

Und als der Wechsel zu den Bayern feststand, hat er noch ein bisschen mehr gezittert", sagte der 34-Jährige. "Aber es ist natürlich auch Druck für mich, nicht nur für ihn." (dpa/msc)

Bildergalerie starten

Transferperiode ist beendet: Diese Spieler sind neu in der Bundesliga

Wie in jedem Sommer kommen neue Spieler in Deutschlands Eliteliga. Welche interessanten Neuzugänge die Klubs sich geangelt haben, zeigen wir hier. Eine Auswahl zum Durcklicken.