• Beim FC Bayern werden gleich sechs neue Gesichter auf dem Trainingsplatz zu sehen sein.
  • Im Rahmen der Kooperation mit dem US-Klub FC Dallas werden Nachwuchsspieler der Amerikaner für drei Wochen in München weilen.
  • Ein Spieler des MLS-Klubs hat es bereits in den Profikader des FCB geschafft.

Mehr Bundesligathemen finden Sie hier

Der FC Bayern München nutzt seine seit Februar 2018 bestehende Kooperation mit dem FC Dallas, um weitere vielversprechende Talente aus Amerika zu beobachten.

Vom 6. bis zum 29. Januar werden nun sechs Nachwuchsspieler des MLS-Klubs beim deutschen Rekordmeister weilen und dort Erfahrungen im Training sammeln. Dies gab der FC Bayern auf der US-Version seiner Homepage bekannt. Dieser Austausch sei Bestandteil der sogenannten "Elite Player Development Partnership".

Bei den Spielern handelt es sich um Edwin Cerrillo (20 Jahre alt, defensives Mittelfeld), Justin Che (17, Inneverteidiger), Ricardo Pepi (17, Mittelstürmer), Thomas Roberts (19, zentrales Mittelfeld), Dante Sealy (17, Linksaußen) und Brandon Servania (21, zentrales Mittelfeld).

Für Servania ist es bereits der zweite Besuch beim FC Bayern. Im Oktober 2018 hatte er schon einmal zehn Tage in München trainiert. Roberts besucht den FCB sogar schon zum dritten Mal.

Ex-Dallas-Profi Chris Richards regelmäßig beim FC Bayern im Kader

Inwieweit die Testspieler in das Trainingsprogramm der Münchner integriert werden sollen, ist nicht bekannt. Aufgrund der derzeit geltenden strengen Corona-Maßnahmen bei den Profis ist es aber unwahrscheinlich, dass die Spieler in die Einheiten von Joshua Kimmich, Robert Lewandowski und Co. integriert werden.

Dennoch werden die jungen Spieler vermutlich auf einen ähnlichen Erfolg wie Chris Richards hoffen. Der 20-Jährige war im Sommer 2018 zunächst auf Leihbasis zu den Bayern gewechselt. Anschließend wurde er fest verpflichtet und arbeitete sich über die U19 und die zweite Mannschaft bis in den Prodikader vor.

In der laufenden Saison kam Richards bereits sieben Mal als Rechts- sowie als Innenverteidiger für die Profis zum Einsatz und stand regelmäßig im Kader.

Verwendete Quellen:

  • fcbayern.com: "Six FC Dallas homegrowns to train with FC Bayern"
  • spox.com: "FC Bayern München, News und Gerüchte: Sechs Testspieler aus Dallas beim FCB"
Joshua Zirkzee, Parma Calcio
Bildergalerie starten

Die Leiharmee des FC Bayern: Nur für wenige Talente lief es rund

Leihgeschäfte sind nicht erst seit der Corona-Pandemie im Profifußball in Mode. Auch der FC Bayern hat einige seiner Spieler verliehen, damit sie bei anderen Klubs Spielpraxis sammeln. So haben sich Joshua Zirkzee, Chris Richards und Co. in der vergangenen Saison bei ihren Leihklubs geschlagen.