Transfercoup für den FC Augsburg: Der 105-malige schweizer Nationalspieler Stephan Lichtsteiner hat einen Einjahresvertag bei den Fuggerstädtern unterschrieben.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Der FC Augsburg hat den 35-jährigen Rechtsverteidiger Stephan Lichtsteiner verpflichtet. Das gab der Fußball-Bundesligist am Montag bekannt. Der 105-malige Schweizer Nationalspieler spielte unter anderem für Lazio Rom und Juventus Turin. Zuletzt war der Champions-League-erfahrene Lichtsteiner für den FC Arsenal aktiv, dort war sein Vertrag aber ausgelaufen. Bei den bayerischen Schwaben erhält er einen Kontrakt über ein Jahr.

"Wir freuen uns, das wir mit Stephan Lichtsteiner einen erfahrenen Profi für den FCA gewinnen konnten, der durch seine beeindruckende Karriere in der Schweiz, Frankreich, Italien, England sowie der Schweizer Nationalmannschaft einen unglaublichen Erfahrungsschatz aufweisen kann", sagte Geschäftsführer Stefan Reuter.

Die Augsburger waren seit der Rückkehr von Jonathan Schmid zum SC Freiburg auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger. Ihren Saisonstart verpatzten die Fuggerstädter mit einem 1:5 in Dortmund gründlich. (br/dpa)  © dpa

Hasan Salihamidzic: Philippe Coutinho sorgt für "Spektakuläres"

Freudestrahlend antwortete Hasan Salihamidzic am Montag bei der offiziellen Vorstellung des neuen Spielers auf die Fragen der Journalisten. Was macht Philippe Coutinho so besonders? Die Antwort des Bayern-Sportdirektors im Video. © DAZN