Deutsches Rotes Kreuz

Es traf schon Hochzeiten und Trauerfeiern: Immer wieder kommt es im Jemen zu schweren Bombardements auf Zivilisten. Nun hat es offensichtlich einen Schulbus mit Kindern getroffen.

Die Debatte über eine allgemeine Dienstpflicht für junge Männer und Frauen nimmt weiter Fahrt auf. Vor allem aus der CDU kommt trotz rechtlicher Bedenken viel Zustimmung.

Die Hilfsorganisation der Weißhelme rettet im Syrienkrieg Menschenleben. Jetzt mussten 98 von ihnen selbst aus dem Krieg gerettet werden. Einige von ihnen sollen nach Deutschland kommen. Wer sind die Helfer, die ihr eigenes Leben gefährden - und warum stehen sie dennoch in der Kritik?

Medienberichten zufolge ist es einer der größten Anstürme auf die spanische Exklave Ceuta in der letzten Zeit: Mit selbstgebauten Flammenwerfern und "brutal wie nie zuvor" überwinden mehr als 600 Migranten den Grenzzaun. Spanien findet sich damit plötzlich im Mittelpunkt der Migrationskrise wieder.

In Deutschland haben die Temperaturen Werte über 35 Grad erreicht. Dieser Wert könnte jetzt noch getoppt werden. Wir bieten Ihnen aktuelle Updates zu Hitzewarnungen und der Wetterlage in Deutschland im Überblick.

Seit Tagen ist es extrem heiß und trocken in Griechenland, hinzu kommt starker Wind. Die ausgetrockneten Wälder brennen deshalb wie Zunder. Über der Hauptstadt hängen Rauchwolken, Hunderte Menschen fliehen ins Meer, 24 sind bereits gestorben. Der Zivilschutz spricht vom "schlimmsten Szenario".

Bei einem schweren Unfall auf der A81 nahe Heilbronn sind am Samstag zehn Fahrzeuge ineinander gekracht. Vier Menschen starben, weitere wurden schwerst verletzt.

Vor den Augen ihres 27-jährigen Sohnes ist eine Bergsteigerin in den Berchtesgadener Alpen rund 160 Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen. 

In Hamburg ist ein 88-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen aus einem Parkhaus gestürzt. Dabei ist der Mann ums Leben gekommen. Zwölf Zeugen hatten den Unfall mitangesehen.

Mit der Aufnahme der "Aquarius" und anderen Aktionen entwickelt sich Spanien zu einer Art "Flüchtlingsparadies". Die 629 Migranten, die am Sonntag in Valencia eintrafen, können sich ob des Timings glücklich schätzen. Aber in Spanien regt sich auch Widerstand.

Aufatmen für Urlauber und Pendler: Am Hamburger Airport sollen am Montag wieder Maschinen starten und landen. Doch auch wenn der Stromausfall behoben ist: Noch sind viele Fragen offen.

Der Australier James Harrison hat über Tausend Mal Blut gespendet und so unzähligen Müttern und ihren Kindern geholfen.

Eine deutsche Mitarbeiterin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) ist in der somalischen Hauptstadt Mogadischu entführt worden. Das teilte die Hilfsorganisation in der Nacht zum Donnerstag mit. 

Ein Auto prallt mit hohem Tempo gegen einen Hamburger Stadtrundfahrt-Bus. Die Feuerwehr muss alle vier schwer verletzten Insassen des Wagens aus dem Wrack schneiden. Im ...

Eine 41 Jahre alte Frau ist in Winterlingen getötet worden. Offenbar handelte es sich um ein Familiendrama, der Ehemann wurde festgenommen.

Schüsse am Feiertag: Ein Mann soll seine Ehefrau getötet und danach die Polizei gerufen haben.

Der Haushalt ist gefährlich: Jedes Jahr sterben mehr Menschen in den eigenen vier Wänden, als im Straßenverkehr. Ein meist unterschätztes Risiko in der Wohnung sind dabei Vergiftungen. Denn auch in Alltagsgegenständen lauert im Einzelfall eine unsichtbare Gefahr.

Wenn ein Kind erst einmal lernen muss, dass die Waffe in seinen Händen nicht normal ist, nicht zu seinem Alltag gehört - dann befinden wir uns in einem der zahlreichen Länder, in denen Kindersoldaten noch immer Realität sind. Die Demokratische Republik Kongo, eines der ärmsten Länder der Welt, gehört dazu.

Wer krank ist, kann kein Blut spenden. Die Grippewelle macht den Spendediensten aktuell besonders zu schaffen.

Die humanitäre Lage im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta ist dramatisch. Rund 400 000 Menschen sind dort seit Jahren eingeschlossen. Jetzt treffen zumindest einige ...

46 Lastwagen fuhren in Damaskus los, um dringend benötigte Hilfe für Zehntausende ins belagerte Ost-Ghuta zu bringen. Doch drei Wagen waren fast leer - weil die syrische Regierung Güter aussortierte.

46 Lastwagen fuhren in Damaskus los, um dringend benötigte Hilfe für Zehntausende ins belagerte Ost-Ghuta zu bringen. Doch drei Wagen waren fast leer - weil die syrische ...

Sie werden angepöbelt, behindert, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit ...

Sie werden angepöbelt, behindert, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit Gewalt rechnen.

Der Bürgerkrieg in Syrien eskaliert. Die schlimmsten Bombardements seit Jahren lassen die Zahl der Opfer nahezu stündlich wachsen. Eine wichtige Rolle in diesem Konflikt spielen neben dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad derzeit auch die Türkei unter Führung von Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putins Russland. Russlands Strategie ist dabei höchst widersprüchlich.