• Die Skiflug-WM in Vikersund, Norwegen, findet vom 10. bis 13. März statt.
  • Titelverteidiger Karl Geiger ist die große deutsche Hoffnung.
  • Hier erfahren Sie, wie Sie die Skiflug-WM live im TV und Stream sehen können.

Mehr Wintersport-News finden Sie hier.

Deutschlands Karl Geiger geht bei der Skiflug-WM im norwegischen Vikersund als Titelverteidiger an den Start. Vor zwei Jahren holte Deutschland im slowenischen Planica außerdem die Silbermedaille im Teamwettbewerb. Auf der größten Skiflug-Schanze der Welt, der Vikersundbakken, wollen die DSV-Adler ihre guten Leistungen wiederholen.

Skiflug-WM 2022: Wer krönt sich? Wo sehe ich das Event live im TV und Stream?

Die Skiflug-WM findet in einem anderen Modus statt als normale Weltcup-Springen. Statt zwei, gibt es bei der WM vier Wertungsdurchgänge an zwei Tagen, am letzten Tag findet der Teamwettbewerb statt. Das Erste überträgt die WM aus Norwegen ab der Qualifikation am Donnerstag täglich im TV oder dem ARD-Streamingangebot im Netz live. Tom Bartels nimmt als Kommentator am Mikrofon Platz.

Die Skiflug-WM in der Übersicht:

  • Donnerstag, 10. März, 15:50 Uhr: Qualifikation Einzel, Das Erste, Eurosport, Sportschau
  • Freitag, 11. März, 16:30 Uhr: 1. und 2. Wertungsdurchgang Einzel, ARD, Eurosport, Sportschau-Livestream, DAZN
  • Samstag, 12. März, 16:30 Uhr: 3. und 4. Wertungsdurchgang Einzel, ARD, Eurosport, Sportschau-Livestream, DAZN
  • Sonntag, 13. März, 16:30 Uhr: 1. und 2. Wertungsdurchgang Team, ARD, Eurosport, Sportschau-Livestream, DAZN

Skiflug-WM in Vikersund: Wird der Weltrekord angegriffen?

Die Schanze in Vikersund ist die größte Skiflug-Anlage der Welt. Mit mehr als 100 km/h rasen die Athleten auf den Schanzentisch zu, ehe sie den 240 Meter hohen Berg hinuntergleiten. Der Schanzenrekord hält der Österreicher Stefan Kraft, der es 2017 auf eine Weite von 253,5 Metern schaffte. Auch Abseits der Vikersund-Schanze ist das ein Weltrekord – kein Athlet flog je weiter.

Wer Skiflug-Weltmeister werden möchte, muss insgesamt vier gute Sprünge auf der Vikersundbakken hinbekommen. Jeder Sprung zählt, die einzelnen Wertungen werden addiert. Im Teamwettbewerb gibt es dagegen nur zwei Durchgänge, er stellt am Sonntag den Abschluss der viertägigen WM dar. Deutschlands Karl Geiger zählt zu den Favoriten, bei den Winterspielen in Peking holte er von der Großschanze und im Teamwettbewerb jeweils Bronze.

Der Satz aufs Olympiapodest gelingt erst im letzten Sprung

Nach Bronze im Einzel für Karl Geiger von der Großschanze legen die deutschen Ski-Adler im Teamwettbewerb nach. Die Entscheidung aber fällt erst im letzten von insgesamt acht Durchgängen. (Teaserbild: AFP/Christof Stache) © Eurosport