Felix Neureuther dankt in aller Öffentlichkeit seiner Mutter. Wenn man selbst ein Kind hat, wisse man, was Eltern leisten, erklärt er anlässlich des "Tags der Komplimente".

Skirennläufer Felix Neureuther (33) ist seiner Mutter sehr dankbar. "Ich glaub', jeder Sohn denkt natürlich, dass seine Mutter die Beste ist - und das denk' ich auch", sagt er in einem auf YouTube verbreiteten Video über die ehemalige Skirennläuferin Rosi Mittermaier.

"Wenn man selbst auch ein Kind hat, dann weiß man, was die Eltern oder auch die Mama auf sich genommen haben - auch wie viel Energie und Kraft es gekostet hat, es ist schon Wahnsinn!", sagt der Sportler in dem Clip eines Konsumgüterkonzerns, für den er wirbt. An diesem Mittwoch (24.1.) ist der "Tag der Komplimente".

Rosi Mittermaier ist stolz auf ihren Sohn

Rosi Mittermaier (67) sagt in dem Video: "Ich als Mutter freu' mich am allermeisten, wenn die Leute auf der Straße sagen: Das ist die Mama vom Felix - dann ist alles geritzt."

Mit Blick auf seine Kindheit sagt Neureuther: "Und so wie Mama das gemacht hat, das war schon supercool für uns Kinder. Wir durften immer in die Natur gehen, egal was für ein Sport."

Nie hätten seine Eltern gesagt: "Um Gottes Willen, mach das bloß nicht, das ist viel zu gefährlich." Der Vater des 33-Jährigen ist der ehemalige Skirennläufer Christian Neureuther.  © dpa

"Ich wollte so gerne eine Tochter ..." Doch Mama von Jungs zu sein, ist so schön

Hauptsache gesund! Das ist einer werdenden Mama das Allerwichtigste. Und obwohl klar ist: Mädchen oder Junge, lieben wird man beide gleich stark - hoffen viele insgeheim auf ein bestimmtes Geschlecht. So wie die Schwangere, an die sich diese Botschaft richtet.