• Der Mixed-Teamwettbewerb der Alpinen bei den Olympischen Winterspielen ist zunächst abgesagt worden.
  • Der Wind im Skigebiet in Yanqing weht zu heftig.
  • Jetzt wird es eng für die Organisatoren. Sie haben aber einen Nachholtermin angesetzt.

Mehr Olympia-Themen finden Sie hier

Das Mixed-Teamevent der alpinen Skirennfahrer bei den Olympischen Winterspielen in China ist auf Sonntag verlegt worden. Wegen starken Windes wurde der Wettbewerb am Samstag zunächst mehrfach verschoben und schließlich ganz von der Tagesordnung genommen. Nun soll er am Sonntag (2:00 Uhr MEZ) nachgeholt werden.

Olympia, 2022, Peking, Yanqing, Team-Wettbewerb, Wind, Wetter, Absage
Die Torstangen biegen sich im Wind: Unter diesen Bedingungen ist die termingerechte Austragung des Team-Wettbewerbs bei den Alpinen bei den Olympischen Winterspielen unmöglich.

Er ist die letzte Chance für die deutsche Alpin-Riege, nach bisher zwei vierten und zwei siebten Plätzen doch noch eine Medaille zu holen und die zweite Nullnummer nacheinander bei Winterspielen zu verhindern.

Die besten Ergebnisse der Alpinen des Deutschen Skiverbandes (DSV) bei den Spielen in China waren bislang die vierten Plätze von Lena Dürr im Slalom und Kira Weidle in der Abfahrt. Schon 2018 in Pyeongchang war das deutsche Alpin-Team leer ausgegangen.

2014 gab es die letzten deutschen Alpin-Medaillen bei Olympia

2014 in Sotschi hatte es noch drei Medaillen gegeben. Maria Höfl-Riesch gewann damals Gold in der Kombination und Silber im Super-G, Viktoria Rebensburg holte Bronze im Riesenslalom. (dpa/hau)

Bildergalerie starten

Olympia 2022: Impressionen von der Abschlussfeier in Peking - und den Spielen

Die olympischen Winterspiele von Peking sind von IOC-Präsident Thomas Bach für beendet erklärt worden. Wir zeigen Ihnen einige Impressionen der Abschlussfeier und die spektakulärsten und emotionalsten Bilder der Spiele.