• Die deutschen Bob-Piloten sorgen im Zweier für einen historischen Olympia-Erfolg.
  • Gold holt sich erwartungsgemäß der Titelverteidiger.

Mehr Olympia-Themen finden Sie hier

Francesco Friedrich ist als zweiter Deutscher nach André Lange zum zweiten Mal hintereinander zum Olympiasieg im Zweierbob gefahren. Der Rekordweltmeister aus Sachsen setzte sich bei den Winterspielen in China nach vier Läufen mit 0,49 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Johannes Lochner durch. Christoph Hafer sorgte am Dienstag mit Bronze für den ersten Dreifach-Erfolg der olympischen Bob-Geschichte.

Nach vier Olympiasiegen im Rodeln und zweimal Gold im Skeleton war es für Deutschland bereits der siebte Triumph im Eiskanal von Yanqing.

Lesen Sie auch: Aktuelle Olympia-Meldungen finden Sie in unserem Live-Ticker

Francesco Friedrich rast im Bob von Kim Kalicki zum Olympiasieg

Für die Wiederholung des Erfolgs von Pyeongchang hatte Francesco Friedrich seine Pläne kurz vor dem ersten Lauf am Montag über den Haufen geworfen und war auf den Bob von Kim Kalicki gewechselt. Der Schlitten wurde zwar wie auch Friedrichs erste Wahl vom Berliner Institut zur Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) gebaut, hatte aber ein für die aktuellen Bedingungen auf der Olympia-Bahn schnellere Abstimmung. Schon im ersten Lauf war der deutsche Fahnenträger mit dem neuen Gefährt zum Bahnrekord von 59,02 Sekunden gerast.

Im dritten Lauf demonstrierte Friedrich erneut seine Vormachtstellung, drückte den Bahnrekord auf 58,99 Sekunden. Gleich danach leistete sich Lochner einen groben Fehler in der Kurve 13, weshalb er mit dem großen Rückstand von 0,48 Sekunden in den Finallauf ging. Auch zum Abschluss fuhr Friedrich erneut die beste Zeit des Felds.

Die olympische Disziplin Bobfahren: Übersicht.

Francesco Friedrich will auch im Vierer seinen Gold-Lauf von 2018 wiederholen

Am Wochenende will Friedrich mit dem zweiten Coup in die Geschichte des Bobsports eingehen. Noch nie ist es einem Piloten gelungen, bei aufeinanderfolgenden Winterspielen beide Konkurrenzen zu gewinnen. Nach dem Double von Pyeongchang und dem ersten Gold von Peking fehlt dem 31-Jährigen nur noch der Sieg im Vierer. Friedrich geht als großer Favorit in die Rennen. (dpa/hau)

Viererbob Gold
Bildergalerie starten

Olympia 2022: Die deutschen Medaillengewinnerinnen und -gewinner von Peking

Das deutsche Team hat die Olympischen Winterspiele von Peking auf Platz zwei des Medaillenspiegels abgeschlossen. Mit zwölfmal Gold, zehnmal Silber und fünfmal Bronze lagen die Athletinnen und Athleten aus Deutschland nur hinter Norwegen (16/8/13).
Teaserbild: © picture alliance / ASSOCIATED PR/Dmitri Lovetsky