Der frühere Bayern-Profi Mark van Bommel (42) ist nicht mehr Trainer der PSV Eindhoven.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Der niederländische Fußballclub gab die Trennung am Montag bekannt, am Tag zuvor hatte das Team mit 1:3 gegen Feyenoord Rotterdam verloren.

Eindhoven steht auf dem vierten Platz der Ehrendivision, hat aber bereits zehn Punkte Rückstand auf die Spitzenclubs Ajax Amsterdam und AZ Alkmaar.

"Wir haben alles versucht, um das Blatt zu wenden. Leider ist es nicht gelungen", sagte PSV-Direktor Toon Gerbrands. "Die Leistungen und die Ergebnisse liegen weit unter dem, was bei der PSV erwartet wird." Der Club will im Laufe des Tages einen Nachfolger benennen.

Van Bommel spielte unter anderem in Eindhoven, für den FC Barcelona, FC Bayern München und AC Mailand. Bei der PSV trat der 79-malige Nationalspieler im vergangenen Jahr seinen ersten Posten als Cheftrainer an.  © dpa

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2019/20: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/20: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.