Der Juventus-Verteidiger Giorgio Chiellini hat in seiner Autobiografie von seiner gemeinsamen Zeit mit Ex-Bayern-Spieler Arturo Vidal erzählt. Von dem Chilenen, der öfter durch seine Alkohol-Eskapaden aufgefallen sei, ist Chiellini vor allem eine Geschichte in Erinnerung geblieben.

Weitere internationale Fußball-Themen finden Sie hier

Giorgio Chiellini hat mit 35 Jahren seine Autobiografie veröffentlicht. Der Verteidiger vom italienischen Serienmeister Juventus Turin erzählt darin unter anderem von seiner gemeinsamen Zeit mit Arturo Vidal in Turin. Vidal war von 2011 bis 2015 Chiellinis Team-Kollege bei der "Alten Dame".

In seinen Erzählungen über Vidal geht Chiellini vor allem auf dessen Alkoholkonsum ein. Der "Sport Bild" liegen Auszüge aus dem Buch vor. "Manchmal ging Arturo Vidal aus und trank mehr, als er sollte. Das weiß jeder. Alkohol ist seine Schwachstelle. Ein paar Mal im Jahr erschien er nicht zum Training, oder er kam und sagte, dass er noch ziemlich gut drauf sei", heißt es demnach in der Autobiografie. Schwächen seien Teil der menschlichen Natur, lautet die Erklärung des Verteidigers.

Chiellini: "Sie mussten ihn mit Gewalt rausziehen"

In diesem Zusammenhang ist dem 35-Jährigen eine weitere Geschichte in Erinnerung geblieben. Laut "Sport Bild" erinnert sich Chiellini an eine Amerika-Tour, bei der die Mannschaft am Abend vor dem letzten Training frei hatte. "Am Morgen danach war Arturo nicht zu sehen. Er war im Bett, und sie mussten ihn mit Gewalt rausziehen", erzählt der Juve-Profi.

An diesem Tag habe die Mannschaft ein neues Trainingsmaterial ausprobiert. Alle seien in Schwarz gekleidet gewesen und habe 40 Grad gehabt. "Trainer Conte konnte es kaum erwarten, dass Vidal in diesem Zustand aufgibt, um ihn aus dem Kader zu schmeißen und ihm eine exemplarische Strafe zu erteilen", beschreibt Chiellini.

Vidal "ein Leader, ein Kämpfer und Champion"

Dann kam es laut dem Verteidiger jedoch anders: "Stattdessen beendete er das Training nach zehn Minuten, in denen Arturo immer noch betrunken zu sein schien und er nicht einmal den Ball gesehen hatte. (....) Was willst du einer Person sagen, die Freude ins Team bringt, ein Leader ist, ein Kämpfer und ein Champion?"

Vidal war in der Bundesliga für zwei Vereine aktiv. Zwischen 2007 und 2011 spielte er für Bayer Leverkusen. Nach seinem Wechsel zu Juventus Turin kehrte er 2015 in die Bundesliga zurück und spielte bis 2018 beim FC Bayern. Von dort aus wechselte er nach Spanien zum FC Barcelona, wo er auch heute noch unter Vertrag steht.

Bildergalerie starten

Ronaldinho wird 40: Ein Geburtstag im Gefängnis

Ronaldinho kann auf eine illustre Karriere zurückblicken. Immerhin ist der Brasilianer zweimaliger Weltfußballer. Sein Leben nach der aktiven Zeit scheint er jedoch nicht in den Griff zu bekommen. Seinen 40. Geburtstag muss Ronaldinho im Gefängnis in Paraguay feiern.