Der englische Fußballprofi Benik Afobe hat seine Tochter verloren. Die Zweijährige starb im Krankenhaus, nachdem sie wegen einer Infektion eingeliefert worden war.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Benik Afobe, Stürmer von Bristol City, muss derzeit das Schlimmste durchmachen, was Eltern wiederfahren kann: Die zweijährige Tochter des Fußballprofis ist am Freitag verstorben. In einer Nachricht bestätigt der 26-Jährige die Tragödie.

Afobe: Ärzte haben ihr Bestes gegeben

"Mit schwerstem Herzen muss die Afobe Familie heute die schreckliche Nachricht bestätigen, dass ihr erstes Kind, ihre geliebte Tochter Amora, 2, am späten Freitagabend verstorben ist", heißt es in dem Statement, die unter anderem "Express.co.uk" zitiert.

Töchterchen Amora sei zur Behandlung in ein Krankenhaus gekommen, heißt es weiter. Grund sei eine schwere Infektion gewesen, die bei dem Mädchen plötzlich aufgetreten sei. "Unglücklicherweise kam es zu einigen ernsten Komplikationen. Obwohl die Ärzte alles in ihrer Macht Stehende versucht haben, starb Amora friedlich im Beisein ihrer Familie."

Liebe und Unterstützung von Vereinen und Spielern für Afobe

Afobe stammt aus der Jugend von Premiere-League-Club Arsenal London und ist in dieser Saison von Stoke City an Bristol City ausgeliehen. Neben vielen weiteren Weggefährten und Freunden trauert auch der Ex-Club des Stürmers und postet auf Twitter: "Wir sind tieftraurig, vom tragischen Tod von Benik Afobes Tochter zu erfahren. Jeder der Arsenal-Familie sendet Benik und seiner Familie Liebe und Unterstützung während dieser herzzerreißenden Zeit."

Afobes ehemaliger Teamkollege Jack Wilshere twittert: "Benik, mein Bruder, meine Worte werden niemals ausdrücken können, wie leid es mir für dich tut. Amoras ansteckendes Lächeln wird für immer in unseren Herzen weiterleben. Ich liebe dich, mein Freund. Bleib stark."  © 1&1 Mail & Media / CF