Ihre Karriere in der DFB-Auswahl hat Svenja Huth nach 88 Einsätzen beendet. Im Klub jedoch geht es für die 33-Jährige weiter.

Mehr News zur Bundesliga

Gut drei Wochen nach ihrem Rücktritt aus dem Nationalteam hat Svenja Huth ihren Vertrag beim Bundesligisten VfL Wolfsburg verlängert.

Svenja Huths Vertrag lief aus

Wie der Tabellenzweite mitteilte, bleibt die 33 Jahre alte Mittelfeldspielerin nun bis zum Sommer 2025 bei dem Klub. Sie habe ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert.

Huth war 2019 vom 1. FFC Turbine Potsdam nach Wolfsburg gewechselt und hat seither zwei deutsche Meistertitel sowie viermal den DFB-Pokal gewonnen. Mitte März 2024 hatte sie nach 88 Länderspielen ihre Karriere in der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beendet, obwohl sie mit dem Team von Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch die Qualifikation für die Olympischen Spiele geschafft hatte.

"Wolfsburg ist für mich wie eine zweite Heimat geworden."

Ex-Nationalspielerin Svenja Huth verlängert ihren Vertrag beim VfL bis 2025

Im Klub hingegen bleibt die Kapitänin weiter am Ball. "Das Gesamtpaket passt hier einfach für mich. Ich fühle mich sowohl sportlich als auch privat mit meiner Familie sehr wohl", sagte sie über ihre Vertragsverlängerung. "Über die Jahre ist Wolfsburg wie eine zweite Heimat für mich geworden." Gebürtig stammt Huth aus dem unterfränkischen Alzenau. Für den VfL Wolfsburg bestritt sie bisher 143 Pflichtspiele und traf 25-mal ins Tor.

Lesen Sie auch:

Vorbild Svenja Huth

Für Sportdirektor Ralf Kellermann ist Huth "ein zentraler Eckpfeiler in unserem Spiel und hat das in den vergangenen Wochen einmal mehr unter Beweis gestellt". Und sie lebe "als Kapitänin und Führungsspielerin die Mentalität, die den VfL auf und neben dem Platz ausmacht, anderen vor." (dpa/sid/hau)

Verwendete Quelle:

Huth beendet Karriere im Nationalteam: "Voller Stolz und Demut"

Nach 88 Länderspielen und 14 Treffern ist Schluss: Vizekapitänin Svenja Huth beendet rund vier Monate vor den Olympischen Spielen ihre Laufbahn im deutschen Nationalteam.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.