Am 19. Juli startet die 3. Liga in die neue Saison. Zum Auftakt werden drei Partien auch im Free-TV zu sehen sein, obwohl MagentaSport exklusive Übertragungsrechte auf die 3. Liga besitzt. Wo Sie diese Begegnungen live mitverfolgen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Mehr Fußball-News finden Sie hier

3. Liga: FC Hansa Rostock - FC Viktoria Köln live im Free-TV

Anstoß der Partie am Samstag ist um 14:00 Uhr. MDR und NDR zeigen das Spiel live im Fernsehen und online im Livestream. Die Vorberichterstattung auf NDR beginnt bereits um 13:55 Uhr. MDR überträgt voraussichtlich erst ab ca. 14:03 Uhr.

Der DFB hat Hansa Rostock zwar die Geldstrafen für Zwischenfälle aus der Vorsaison reduziert, doch spielerisch haben die "Hanseaten" keine glückliche Vorbereitungsphase hingelegt. Um die ersten Drittligapunkte werden sie gegen Aufsteiger Viktoria Köln mit neuem Trainer Pavel Dotchev aus Bulgarien kämpfen.

3. Liga: 1. FC Kaiserslautern - SpVgg Unterhaching live im Free-TV

Anstoß der Begegnung am Samstag ist um 14:00 Uhr. BR und SWR übertragen das Spiel live im TV und online.

Sascha Hildmann hat es letzte Saison nicht geschafft mit dem 1. FC Kaiserslautern aufzusteigen und ist letztendlich nur in der Tabellenmitte beim Tabellennachbar Unterhaching gelandet. Gerade gegen die Spielvereinigung wird der FCK die neue Spielzeit beginnen.

3. Liga: 1. FC Magdeburg - Eintracht Braunschweig live im Ersten

Anstoß des Abendspiels am Samstag ist um 17:45 Uhr. ARD zeigt das Spiel live und in voller Länge. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 17:35 Uhr. Das Spiel läuft auch online im Livestream der ARD und der Sportschau.

Neuer FCM-Trainer Stefan Krämer hat eine Woche vor dem Start der neuen Saison das Testspiel gegen den englischen Drittligisten Rotherham United mit 2:1 gewonnen und geht als leichter Favorit in die Begegnung mit Eintracht Braunschweig, die zuletzt die Testspiel-Debakel gegen Hertha (1:4) und Hoffenheim (0:3) nicht verhindern konnte.

3. Liga: Begegnungen des 1. Spieltags im Überblick

Freitag, 19. Juli:

  • 19:00 Uhr: TSV 1860 München - Preußen Münster

Samstag, 20. Juli:

  • 14:00 Uhr: 1. FC Kaiserslautern - SpVgg Unterhaching (BR, SWR)
  • 14:00 Uhr: FC Hansa Rostock - Viktoria Köln 1904 (MDR, NDR)
  • 14:00 Uhr: FC Würzburger Kickers - FC Bayern München II
  • 14:00 Uhr: MSV Duisburg - SG Sonnenhof Großaspach
  • 14:00 Uhr: SV Meppen - FSV Zwickau
  • 17:45 Uhr: 1. FC Magdeburg - Eintracht Braunschweig (ARD)

Sonntag. 21. Juli:

  • 13:00 Uhr: Chemnitzer FC - SV Waldhof Mannheim 07
  • 14:00 Uhr: Krefelder FC Uerdingen 05 - Hallescher FC

Montag, 22. Juli:

  • 19:00 Uhr: FC Carl Zeiss Jena - FC Ingolstadt 04

Chelsea-Juwel Hudson-Odoi erzählt von geplatztem Bundesliga-Transfer.

Angeblich darf der Stürmer im Winter nicht weg - Bayern hat etwas anderes vor.

Thomas Müller steht beim FCB auf dem Abstellgleis - und wundert sich.

In der Bundesliga war für Torjäger Alexander Meier kein Platz mehr frei.

Matthäus legt erfolglos gutes Wort für Bayern-Spieler bei Bundesligist ein.

Diese Vereine haben im Transfer-Sommer am meisten Geld verdient.