White Island

Nach tagelangem Warten wegen der Gefahr eines neuen Ausbruchs will die neuseeländische Polizei die mutmaßlich acht Todesopfer auf der Vulkaninsel White Island an diesem Freitag bergen. 

Der Vulkan gibt seine Opfer nicht frei. Die örtliche Polizei bezeichnet es zwei Tage nach dem verheerenden Ausbruch des Whakaari in Neuseeland als "Wahnsinn", die Leichen bergen zu wollen.

Die Polizei hat nach dem Vulkanausbruch in Neuseeland Ermittlungen eingeleitet. Bei der Katastrophe kamen mindestens fünf Menschen ums Leben. Acht weitere werden noch vermisst. Vier Deutsche sind verletzt worden.

Bei dem verheerenden und unerwarteten Vulkanausbruch in Neuseeland sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Hoffnung, noch Überlebende zu finden, ist gering. 

Es ist 14:11 Uhr Ortszeit, als sich über White Island plötzlich der Himmel verdunkelt und Menschen verschwinden. Der "dramatische Vulkan" in Neuseeland sorgt für eine dramatische Szenerie.

Neuseelands Ureinwohner nennen ihn Whakaari, den "dramatischen Vulkan". Am Montag, als Touristen darauf herumwandern, bricht er plötzlich aus. Fünf Menschen sind dabei getötet worden. Von etwa zwei Dutzend ist das Schicksal noch ungeklärt.