Borussia Dortmund kann sich über eine kräftige Finanzspitze freuen: Durch einen neuen Trikotsponsor winken den Schwarzgelben deutliche Mehreinnahmen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bekommt Medienberichten zufolge einen neuen Trikotsponsor. Der Essener Chemiekonzern Evonik verzichtet demnach ab der kommenden Saison auf ein Sponsoring in Ligaspielen, soll aber weiterhin im DFB-Pokal und internationalen Wettbewerben zu sehen sein, wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" am Mittwochabend schrieb.

Das Fachmagazin "kicker" berichtete, der neue Partner solle bereits am Donnerstag vorgestellt werden und deutlich mehr Geld einbringen. Der bis 2025 laufende Vertrag mit Evonik, der jährlich 20 Millionen Euro wert sein soll, werde entsprechend modifiziert. (mss/dpa)

Lucien Favre verweist auf Erlings Haalands Qualitäten als Verteidiger

Borussia Dortmunds Matchwinner überzeugt gegen Paris St. Germain nicht nur in seinem Hauptgeschäft, dem Toreschießen. Trainer Lucien Favre weiß auch, wie gut sein Sturm-Juwel verteidigt und die Bälle als Anspielstation verwertet hat. (Teaserfoto: imago images/Eibner/E. Peer) © DAZN