Zwei Wochen nach dem kalendarischen Herbstbeginn am 1. September wird das Wetter zum ungemütlichen Einheitsbrei. Vom bewölkten Himmel über ein paar kleinere Schauer bis hin zur Wolkendecke sind die Schwankungen kaum bemerkenswert. Das wird sich in dieser Woche auch nicht großartig ändern. Nur der deutsche Osten kann sich über einige Sonnenstunden freuen.

Deutschland bleibt heute bei 17 bis 24 Grad von einer grauen Wolkendecke überzogen. Es regnet und örtlich sind kräftige Gewitter möglich. In der Nacht auf Dienstag sinken die Temperaturen auf 7 bis 14 Grad und im Norden und in Bayern bleibt es nass.

Am Dienstag dominiert die Wolkendecke im Nordwesten und bringt vereinzelte Schauer. Im Südosten hingegen ist es trocken, im Osten lässt sich die Sonne auch mal für längere Zeit blicken. Die Temperaturen liegen zwischen 16 und 20 Grad, in der Lausitz auch bis 22 Grad. Die Nacht zum Mittwoch ist bei 7 bis 13 Grad trocken; in der Früh regnet es im äußeren Westen.

Auch Mittwoch weicht die Wolkendecke - vor allem im Nordwesten und Westen - nicht. Auch sonst ist es bewölkt, aber trocken. Im äußersten Osten und Südosten kann sich die Sonne bei 17 bis 22 Grad auch mal länger zeigen. Bis zu 25 Grad sind hier möglich. In der Nacht auf Donnerstag bleibt es im Norden verregnet; im Süden ist es bewölkt, aber trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 10 und 16 Grad.

Der Donnerstag beginnt im Osten und Südosten aufgelockert und trocken, später regnet es. Dort wird es zwischen 22 und 25 Grad warm, sonst zwischen 16 und 21 Grad. Auch im Nordwesten und Westen treten vereinzelt Schauer auf. Die Nacht zum Freitag ist bei 8 bis 14 Grad bewölkt und teilweise verregnet.

Viele Badetote, schwere Unwetter: die Folgen der Gluthitze.

Was verspricht das Wochenende?

Auch am Wochenende ändert sich das Wetter kaum. Es ist wechselhaft mit vereinzelten Schauern. Die Temperaturen steigen nicht über 22 Grad. In der Nacht ist es nicht wärmer als 11 Grad.

Der Freitag wird zwischen 16 und 22 Grad. Am meisten Regen erwartet der Südosten. Auch Samstag und Sonntag unterscheiden sich kaum merklich: Am Samstag liegen die Temperaturen zwischen 16 und 20 Grad, am Sonntag zwischen 15 und 19 Grad.

Das Wetter der nächsten Tage im Überblick:

Montag: 17 bis 24 Grad, bewölkt, verregnet.

Dienstag: 16 bis 22 Grad, im Norden bewölkt, im Süden auch Sonne.

Mittwoch: 17 bis 25 Grad, bewölkt. Im Norden Schauer möglich, im Süden trocken.

Donnerstag: 16 bis 25 Grad, aufgelockert, trocken, aber vereinzelte Schauer.

Freitag: 16 bis 22 Grad, bewölkt, im Südosten verregnet, sonst weitgehend trocken.

Samstag: 16 bis 20 Grad, bewölkt, einzelne Schauer im Westen, sonst weitgehend trocken.

Sonntag: 15 bis 19 Grad, bewölkt, Schauer im Süden, sonst trocken.

Mit Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und der Deutschen Presseagentur (dpa)