Mit 2,93 Promille im Blut und einem Baby in ihrem Bauch hat sich eine 35-jährige Frau in Berlin vor dem Ostbahnhof eine Schlägerei mit einer 39-Jährigen geliefert. Das vier Jahre ältere Opfer musste anschließend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

Eine betrunkene Schwangere hat in Berlin eine andere Frau krankenhausreif geschlagen.

Die beiden Frauen lieferten sich am Samstag vor dem Ostbahnhof eine Auseinandersetzung, in deren Folge eine 39-Jährige in eine Klinik kam, wie die Bundespolizei Berlin am Montag mitteilte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,93 Promille bei der Schwangeren.

35-Jährige schlug weiter, als 39-Jährige bereits am Boden lag

Die 35-Jährige schlug demnach zunächst auf ihre Gegnerin ein, die daraufhin zu Boden stürzte. Anschließend soll sie wiederholt gegen den Kopf und den Oberkörper der am Boden liegenden Frau getreten haben.

Das Opfer erlitt dabei starke Blutungen und Schwellungen im Gesicht.

Die Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die bereits mehrfach durch Gewaltstraftaten aufgefallene 35-Jährige wieder entlassen. (AFP/hau)

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.