Eine Entbindung ist aufregend, vor allem natürlich für die werdende Mutter. Eine neuseeländische Politikerin jedoch hatte die Ruhe weg: Sie fuhr kurzerhand mit dem Fahrrad zum Geburtstermin.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

"Ein wunderschöner Sonntagmorgen für eine Fahrradfahrt", begann die Neuseeländische Ministerin Julie Anne Genter ihren Instagram-Post. Nichts Besonderes eigentlich. Doch die Frauenministerin erklärte weiter: "Ein wunderschöner Sonntagmorgen für eine Fahrradfahrt ins Krankenhaus, wo die Geburt eingeleitet wird, damit dieses Baby endlich auf die Welt kommt. Wünscht uns Glück!"

Kein Platz im Auto

In ihrem Beitrag markierte Genter das Auckland City Hospital als Standort und verriet außerdem, warum sie ausgerechnet das Fahrrad nahm: Im Auto sei einfach nicht genügend Platz gewesen für sie, ihren Partner sowie Freunde und Bekannte, die sie unterstützen wollten. Die Politikerin nahm's jedoch ziemlich gelassen: "Das hat mich in die bestmögliche Stimmung versetzt."

Außerdem sei es fast nur bergab gegangen. "Ich hätte vielleicht mehr radeln sollen, um die Wehen in Gang zu bekommen."

Turnerin Sanna Veerman
Bildergalerie starten

Da kann man nicht wegsehen: Bilder, die einen staunen lassen

Hier sehen Sie – ständig aktualisiert – außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.

Im Netz gefeiert

Nach der Geburt wird Julie Anne Genter voraussichtlich drei Monate ihr neues Familienglück genießen, bevor sie wieder für die Grünen Neuseelands ins Parlament geht. Auf Instagram wird Genter derweil für ihre entspannte Radtour in den Kreißsaal gefeiert.

"Du bist eine solche Inspiration, Hut ab für diese Leistung!", meinte ein Nutzer. Ein weiterer fügte an: "Du rockst dieses Fahrrad!" Genters Aktion könnte sogar ein politisches Statement sein: Sie ist nämlich nicht nur Frauenministerin Neuseelands, sondern arbeitet auch für das Gesundheits- und Transportministerium.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet