Sie kommen, um Menschen zu helfen und Leben zu retten. Nichtsdestotrotz werden Sanitäter immer wieder beleidigt oder sogar angegriffen. Aktuell erregt ein Beispiel aus Großbritannien die Gemüter.

Eine Frau aus dem britischen Städtchen Stroke-on-Trent hat Sanitätern während eines Rettungseinsatzes eine unfassbare Nachricht zurückgelassen.

In der Notiz heißt es: "Wenn dieser Wagen nicht für die Hausnummer 14 ist, dann haben sie kein Recht, hier zu parken. Es ist mir egal, ob die ganze Straße zusammenbricht. Jetzt fahrt euren Wagen weg von meinem Haus."

Eine junge Frau hat auf Twitter ein Foto des Notizzettels veröffentlicht. Dazu schrieb sie: "Ich bin so wütend angesichts dessen, was mir heute Morgen von einem Kollegen geschickt wurde. Zusammen mit der Notiz, die am Wagen hinterlassen wurde, erhielten sie außerdem jede Menge Beschimpfungen."

Twitter-User sind entsetzt über den Vorfall

In den Kommentaren lässt die Sanitäterin die Twittergemeinde außerdem wissen, dass ihre Kollegen bei ihrem Einsatz keineswegs die Straße blockiert haben, sondern auf einem Parkplatz standen. Außerdem fragt sie sich: "Kann man nichts dagegen tun? So etwas kommt regelmäßig vor."

Viele Twitter-Nutzer schockiert derartiges Unverständnis gegenüber Sanitätern. "Was ist nur mit der Gesellschaft los?", fragt sich ein Nutzer und meint: "Es ist so traurig, wie oft man von einem solchen Verhalten liest."

Auch ein anderer findet den Vorfall einfach nur unmöglich. Er schlägt vor: "Ich würde ihr den Zettel mit der richtigen Rechtschreibung zurückgeben und eine Notiz, die besagt, dass die Ambulanz keine Notrufe von Hausnummer 14 entgegennehmen wird."  © 1&1 Mail & Media / CF