Kurz vor dem Parlament in London ist Boris Johnson am Mittwoch in einen Auffahrunfall verwickelt gewesen - ein Anti-Brexit-Aktivist konnte die Szene festhalten und veröffentlichte das Video auf Twitter.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Das Auto des britischen Premierministers Boris Johnson ist am Mittwoch in einen Auffahrunfall verwickelt gewesen. Das geht aus dem Twitter-Video eines Anti-Brexit-Aktivisten hervor, der häufig vor dem Parlament demonstriert. Ein Regierungssprecher bestätigte später, dass Johnson in dem in dem Wagen saß. Verletzt wurde demnach niemand.

Keine Verletzten nach Auffahrunfall

Auf dem kurzen Clip ist zu sehen, wie ein Mann auf das Auto des Premiers zuläuft und es zum Halten bringt, als es den Hof des Parlaments verlässt. Der darauffolgende Wagen fährt auf die Limousine auf und verursacht eine heftige Delle im Kofferraum.

Die Kolonne, die immer mit erheblicher Geschwindigkeit durch die Straßen fährt, setzt sich jedoch gleich wieder in Bewegung. Der Mann, Medienberichten zufolge Teilnehmer einer Kurden-Demo, wird von Sicherheitskräften überwältigt. (lag/dpa)

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.