In einigen Frischkäsesorten eines Bioland-Herstellers sind Salmonellen entdeckt worden. Der Produzent Hof Butendiek Vertriebs GmbH aus dem niedersächsischen Stadland ruft das Produkt "Sultans Freude" zurück.

Das Frischkäse-Erzeugnis "Sultans Freude" des Herstellers Hof Butendiek Vertriebs GmbH kann Salmonellen enthalten. Mehrere Sorten des Produkts werden aus dem Sortiment genommen.

Zuvor informierte der zuliefernde Gewürzhändler über einen positiven Salmonellenbefund im vom Herstellerbetrieb verwendeten Charge Schwarzkümmel.

Betroffen seien folgende Enheitspackungen:

  • "Sultans Freude mit Datteln" (150 Gramm)
  • "Sultans Freude ohne Datteln" (150 Gramm)
  • "Sultans Freude mit Datteln" (1,1 Kilogramm)
  • "Sultans Freude mit Datteln" (drei Kilogramm)

Zurückgerufen werden alle Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich dem 17.11.2017.

Laut efsa (European Food Safety Authority) können Salmonellen beim Menschen eine Krankheit namens Salmonellose hervorrufen.
Übliche Symptome seien Durchfall, Fieber, und Bauchkrämpfe. Sollte das Bakterium in den Blutkreislauf gelangen, so könne dies lebensbedrohliche Folgen haben.

Lebensmittelwarnung.de empfielt allen Menschen, die nach dem Verzehr des befallenen Lebensmittels schwere Symptome entwickeln, ärtzlichen Rat einzuholen.
Die Warnung besage nicht, dass "die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Erzeuger, Hersteller, Importeur oder Vertreiber verursacht worden" sei.

"Alle anderen Produkte wie Kuno, Scharfe Käthe, Gustav brennt, Vier-Jahreszeiten, Herbstlaune, Oh!livia sind nicht betroffen, da es ausschließlich im Schwarzkümmel einen Befund gab.", so die Hof Butendiek GmbH.