Claudia Frickel

Freie Autorin

Claudia Frickel arbeitet seit 1994 als Journalistin. Nach ihrem Volontariat war sie zunächst als Redakteurin tätig, seit 2005 schreibt sie freiberuflich für diverse Online- und Printmedien.

Artikel von Claudia Frickel

Ein Angriff auf die IT-Systeme des Deutschen Bundestages, Beeinflussung von Wahlen, Erpressungs-Trojaner: Hinter all dem soll die russische Hackergruppe "Sofacy" stecken. Sicherheitsexperten und Geheimdienste sind sicher: Sie wird von den russischen Behörden beauftragt.

Schon Mitte April sollte die Corona-Tracing-App in Deutschland eingeführt werden, vor Mitte Juni wird sie wohl nicht kommen. Das hat mehrere Gründe. In Österreich ist eine ähnliche Anwendung dagegen längst im Einsatz. Was sie richtig macht und warum sich Deutschland einfach bedienen könnte, erklärt Datenschützer Max Schrems.

Die Beschränkungen des öffentlichen Lebens wegen der Corona-Pandemie werden in ganz Deutschland etwas gelockert – aber nicht überall gleich.

Erstmals ist über der Arktis ein Ozonloch entstanden - das ist ungewöhnlich. In der Antarktis bildet sich jedes Jahr eine riesige Lücke in der Schutzschicht, in der nördlichen Hemisphäre aber nicht. Aber was ist die Ursache, welche Konsequenzen hat das, und wie geht es der Ozonschicht insgesamt?

Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote gelten auch über die Feiertage, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Die Bundesländer haben allerdings verschiedene Regeln, was erlaubt ist und was nicht. Bei Verstößen drohen Bußgelder.

Viele Supermärkte bitten Kunden, während der Coronakrise mit Karte statt mit Bargeld zu bezahlen - am liebsten kontaktlos. Welche Karten eignen sich dafür und wie funktioniert das Bezahlen per Smartphone?

Immer mehr Unternehmen ermöglichen ihren Mitarbeitern, im Home-Office zu arbeiten. Aber was bedeutet das für Arbeitnehmer? Dürfen sie sich ihre Arbeitszeit selbst einteilen, müssen sie immer erreichbar sein? Wir haben mit einer Expertin gesprochen und klären die wichtigsten Fragen. 

Blutschwüre, verbrannte Marienbilder, bedeutungsschwangere Gelöbnisse, Küsse, die mal ein Schweigegebot und mal den Tod bedeuten: Mafiosi pflegen viele bizarre Rituale. Das steckt dahinter.

Eine 45-Stunden-Woche und hohe Erwartungen vom Chef: Arbeitnehmer stehen häufig unter hohem Druck und müssen immer mehr leisten. Wie sollen sie da genug Zeit für Sport, Hobbys und ein erfülltes Privatleben haben? Eine Expertin erklärt, wie eine bessere Work-Life-Balance gelingt.

Ein Smart Home macht das Leben komfortabler. Aber wenn es nicht ausreichend geschützt ist, können Hacker die Kontrolle über Geräte übernehmen und private Daten ausspionieren. Ein Sicherheitsexperte erklärt, wie sich Nutzer davor schützen können.

Rot ist nicht immer Rot und Grün nicht für alle das gleiche Grün: Einige Menschen nehmen Farben anders wahr und können vor allem diese beiden schlecht unterscheiden. Aber woher kommt eine Rot-Grün-Sehschwäche, und wie beeinträchtigt sie den Alltag?

Wenn es draußen kalt ist, läuft drinnen die Heizung und sorgt für angenehme Temperaturen. Aber das verbraucht viel Energie und ist teuer. Wer richtig heizt, kann Geld sparen – und dabei auch den CO2-Ausstoß senken. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale gibt Tipps.

Bei TikTok veröffentlichen vor allem Kinder und Jugendliche kurze Smartphone-Videos. Mehr als eine Milliarde Mal wurde die App weltweit heruntergeladen. Doch die chinesische Plattform steht bei Jugend- und Datenschützern in der Kritik.

Wenn die Temperaturen sinken, sorgt die Heizung im Haus für Wärme. Wer einen Öltank im Keller stehen hat, braucht früher oder später neues Heizöl. Aber wann kauft man das am besten, wie vergleicht man die Preise und lohnen sich Sammelbestellungen?

Wenn China eine App aus dem Apple Store nicht passt, fordert es den Konzern auf, diese zu löschen. Der iPhone-Hersteller ist schon oft eingeknickt – nicht erst vergangene Woche. Auch andere Tech-Firmen wie Microsoft halten sich an die Zensur, wenn das Regime es verlangt. Amnesty International kritisiert das scharf.

Das Googeln nach Informationen gehört in vielen Berufen zum Alltag. Arbeitnehmer sollten allerdings vorsichtig sein, wenn sie im Büro nach privaten Dingen suchen. Welche Google-Suchen am Arbeitscomputer tabu sind, welche Seiten Sie nicht besuchen sollten und inwieweit Arbeitgeber ihre Angestellten überwachen dürfen.

Wir haben Apples neues mobiles Betriebssystem iOS 13 für Sie getestet.

TAN-Listen auf Papier haben seit Samstag, 14. September, ausgedient: Die sogenannten iTANs werden abgeschafft. Wir erklären, wie Kunden dann Transaktionen beim Online-Banking freigeben und welche Banken was anbieten.

Keyless-Systeme zum Öffnen des Autos sind bequem: Der Fahrer braucht keinen Schlüssel ins Schloss zu stücken, die Tür geht auf, sobald er sich nähert. Doch Diebe können die Signale abgreifen, wie der ADAC bei einem Test herausfand. Wie sich Autofahrer davor schützen können, erklärt die Polizeiliche Kriminalprävention.

Viele Apps für iPhone, iPad oder Android-Geräte sind kostenlos, einige kosten aber auch Geld. Doch was passiert, wenn ein Nutzer eine Anwendung versehentlich gekauft hat oder sie ihm nicht gefällt? Alle Apps lassen sich zurückgeben und das Geld wird (fast immer) erstattet – allerdings nur innerhalb einer bestimmten Frist.

Künstliche Intelligenz (KI), Digitalisierung und automatische Prozesse haben starke Auswirkungen auf Berufsfelder und Branchen. 14 Prozent aller Jobs könnten von Maschinen erledigt werden, so eine OECD-Studie. Aber welche Berufe könnten besonders betroffen sein - und bietet KI vielleicht sogar mehr Vor- als Nachteile für Arbeitnehmer?

Eine Sonnenfinsternis im Jahr 1919 ging in die Geschichte ein, weil sie die Welt der Physik auf den Kopf stellte. Der englische Astronom Arthur Eddington hatte Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um während der Eklipse Aufnahmen von Sternen machen zu können – mit denen er Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie erstmals beweisen konnte.

Apps auf Rezept, Video-Sprechstunden und die digitale Gesundheitsakte: Das Gesundheitswesen in Deutschland soll künftig digitaler werden. Das Gesetz soll im Januar 2020 in Kraft treten. Aber was heißt das für Patienten genau?

Mit der globalen Währung Libra will Facebook das digitale Bezahlen deutlich vereinfachen: In Sekundenschnelle werden Beträge via Smartphone an andere geschickt. Aber wer kann die Kryptowährung nutzen – und für was? Wie sicher ist sie, und was passiert mit den Nutzerdaten?

Am 31. August starb Lady Diana in einem Tunnel in Paris bei einem Autounfall. Einige der Umstände waren dabei äußerst mysteriös. Wir haben die offenen Fragen und Theorien zusammengetragen.