Panik macht sich breit, wenn der Haustürschlüssel nicht da ist, wo er sonst immer ist. Egal wie oft man in die Taschen greift oder die letzte Fußmarsch-Route nochmal abgeht: Er bleibt verschollen. Wenn Sie keinen Zweitschlüssel parat haben, sollten Sie sich mit Ihrem Vermieter in Verbindung setzen.

Mehr News zum Thema Wohnen finden Sie hier

Es ist für viele ein Albtraum-Szenario: Man lässt die Tür offen, weil man nur schnell den Müll runterbringen will, doch die fällt ins Schloss - und der Schlüssel ist unerreichbar auf der anderen Seite.

Glücklich, wer sich auf solche Eventualitäten vorbereitet hat, indem er Freunden, Familie oder dem Lieblingsnachbarn einen Ersatzschlüssel anvertraut hat. Ein anderer Glücksfall wäre, wenn der Hausmeister mit einem Generalschlüssel ausgestattet ist. Wenn nicht, kann das Schlüsselerlebnis unangenehm werden.

Schlüssel verloren: SOS an den Vermieter

Polizei, Feuerwehr, Notarzt? Nein! Auch wenn es sich anfühlt wie ein kleiner Weltuntergang: Die ersten Anrufe sollten den Leuten aus dem eigenen Umfeld gelten, bei denen der Schlüssel auftauchen könnte, weil man sie vor Kurzem traf.

Die nächste Anlaufstelle ist der Vermieter oder die Hausverwaltung. Dort wird man einen Vorschlag machen, wie man nun am besten vorgeht. Eventuell wird dieser Fall auch in einer Klausel im Mietvertrag behandelt. Falls allerdings auch andere Dinge wie Brieftasche oder Smartphone fehlen, liegt ein Diebstahl nahe. Dann ergibt es Sinn, auch die Polizei zu informieren.

Muss man dem Vermieter den Verlust beichten?

Der Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses hat ein berechtigtes Interesse, dass niemand ohne seine Kenntnis Zugang zur Immobilie hat. "Bei jeder Schlüssel-Kopie muss der Mieter den Vermieter über das Nachmachen des Schlüssels informieren", lautet das Fazit von Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

Natürlich ist der Vermieter dabei auf die Ehrlichkeit des anderen angewiesen, doch spätestens beim Auszug kommt die Wahrheit ans Licht: Mieter müssen den kompletten Satz an Schlüsseln, die sie beim Einzug erhalten hatten, wieder aushändigen.

Ob der Vermieter sich darauf einlässt, dass der Mieter einen Ersatzschlüssel anfertigen lässt, liegt in seinem Ermessen. Er kann auch das Schloss austauschen lassen. Wenn der Wohnungsschlüssel auch gleichzeitig als universeller Haustürschlüssel für alle Parteien im Haus fungiert, ist es mit einem Ersatzschlüssel vielleicht nicht getan. Wenn der Vermieter entscheidet, dass aus Sicherheitsgründen die gesamte Schließanlage eines Wohnblocks ausgetauscht werden muss, kann es richtig teuer werden. Unter Umständen stehen Tausende Euro im Raum.

Wer kommt für den verlorenen Schlüssel auf?

Die gute Nachricht: Die Kosten für die Anschaffung eines neuen Schlosses oder gar einer gesamten Schließanlage muss der Mieter nur tragen, wenn zwei Voraussetzungen gegeben sind. "Der Vermieter kann nur dann Schadensersatz verlangen, wenn der Mieter vorsätzlich oder fahrlässig gehandelt hat und die Gefahr besteht, dass Unbefugte sich Zugang verschaffen können", erklärt Ulricht Ropertz, Geschäftsführer des Deutschen Mieterbund e.V. auf unsere Anfrage.

Steht auf dem Schlüsselbund allerdings die eigene Adresse oder wurde der Schlüssel zusammen mit Dokumenten verloren, welche den Standort der Immobilie verraten, kommt man um den Austausch des Schlosses nicht herum. Auch wer feststellen musste, dass die eigene Fußmatte kein gutes Versteck für den Schlüssel war, hat Pech gehabt. "Fällt mir der Schlüssel in die Kanalisation oder verliere ich ihn am Strand im Urlaub, bin ich nicht schadenersatzpflichtig", so Ropertz. Sollte der Vermieter unzulässige Forderungen stellen, empfiehlt er, sich an den Mieterverein zu wenden, damit diese abgewehrt werden.

Seriösen Schlüsseldienst finden

Die Tür selbst aufzubrechen ist die vermutlich dümmste Idee, die man haben kann. Dicht gefolgt von einer panikartigen Entscheidung für den falschen Schlüsseldienst. Neben seriösen Schlüsseldiensten gibt es auch schwarze Schafe, welche die akute Verzweiflung der Betroffenen ausnutzen, um völlig überteuerte Preise durchzuboxen.

Wer auf eigene Faust auf die Suche geht, sollte daher dringend die Preise der Anbieter vergleichen. Eine gute Insider-Quelle für vertrauenswürdige und kompetente Schlüsseldienste ist oft der Hausmeister oder der Vermieter. Man sollte allerdings seine Versicherung kontaktieren, bevor ein Schlüsseldienst gerufen wird. Denn nicht selten zahlt die Versicherung nur bei ganz bestimmten Schlüsseldiensten.

Lifehack: Mit diesem Trick spart man beim Schlüsseldienst

Nicht nur Urlaubsländer haben eine Hochsaison mit überteuerten Preisen. Auch Schlüsseldienste verlangen einen teils drastischen Aufschlag, wenn man ihre Dienste nachts oder am Wochenende benötigt. Vielleicht kann man also eine Nacht darüber schlafen? Es lohnt sich, bei gastfreundlichen Bekannten oder einem günstigen Hotel einzuchecken.

Trügerische Sicherheit: Haftpflichtversicherung

"Mir egal, ich habe eine Haftpflichtversicherung." Derartige Gelassenheit kann zu einer bösen Überraschung führen, denn die Kosten für Schlüsseldienst und die Folgen wie Ersatzschlüssel sind in der Regel nicht mit dem Basistarif der Versicherung abgedeckt. Wer sich nicht mehr erinnert, ob er diese Option bei Vertragsabschluss explizit dazu gebucht hat, sollte sich beim Versicherer nach dem Aufpreis erkundigen und gegebenenfalls sein Paket erweitern. Ist der Schlüssel bei einem Einbruch oder Raub entwendet worden, übernimmt die Hausratversicherung. (tsch)

Verwendete Quellen:

  • Interview: Ulricht Ropertz, Geschäftsführer des Deutschen Mieterbund e.V.
  • ImmobilienScout24: "Kosten und Pflichten bei Schlüsselverlust"
  • Mietrecht.org: "Wohnungsschlüssel verloren – was tun als Mieter?"
  • Fachanwalt: "Schlüssel verloren bei Mietwohnung – wer haftet?"
  • Mietrecht.de: "Schlüssel der Mietwohnung verloren – Richtiges Verhalten & Haftung des Mieters"
  • GeVestor: "Schlüsselverlust Mieter: Wie Sie in 5 Schritten Schadenersatz bekommen"
  • Schlüsselverschicherung: "Schlüssel verloren – Vermieter informieren?"
  • Deutsche Anwaltsauskunft: "Schlüssel nachmachen: Muss man den Vermieter fragen?"
  • Deutscher Mieterbund: "Streithema Schlüssel"
  • Ergo Impulse: "Schlüssel verloren - was tun?"
  • AXA: "Schlüssel verloren? Die nächsten Schritte im Überblick"
  • Haftpflicht-Wissen: "Zahlt die Haftpflicht bei Schlüsselverlust / Schlüsseldiebstahl?"
  • Deutsche Vermögensberatung: "Schlüssel verloren: Was tun, wenn die Tür zu ist?"