Schweinshaxe, Bratwurst, Kotelett? Oder doch lieber einen Salat? Bei Hitze haben die meisten Menschen eher Appetit auf leichte Gerichte. Und das ist auch gut so, weil sie den Körper im Sommer nur wenig belasten.

Mehr Themen zu Essen und Trinken finden Sie hier

Der Sommer ist da - und mit ihm die Wärme. Da schmecken Eis und frische Früchte gleich doppelt gut. Auf große Portionen und üppige Speisen haben die meisten Menschen jetzt kaum Hunger. "Es ist günstig, bei Hitze leichte Kost in kleinen Portionen zu essen", sagt Daniela Krehl, Ernährungssprecherin bei der Verbraucherzentrale Bayern. So belastet man den Körper nicht noch zusätzlich.

Geeignet sind beispielsweise Salate mit einem fettarmen Dressing, gedünstetes Gemüse oder Rohkostsalate, Obstsalat, Buttermilch, Quark oder auch mageres Fleisch oder gedünsteter Fisch.

Auch Kartoffeln, Nudeln oder Reis mit Gemüse sind als warme Mahlzeit oder kalt als Salat gut verträglich. Wer fünf oder sechs kleine und leichte Gerichte über den Tag verteilt isst, entlastet seinen Körper außerdem bei der Verdauung.

Bei starkem Schwitzen hilft eine Prise Salz dem Körper

Viel wichtiger ist es ohnehin, bei Hitze ausreichend zu trinken. Ansonsten drohen bei warmem Wetter schnell einmal Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme. Normalerweise benötigt der Körper anderthalb bis zwei Liter Flüssigkeit am Tag. "An heißen Tagen oder bei großen Anstrengungen kann der Flüssigkeitsbedarf auf das Drei- bis Vierfache ansteigen", sagt Krehl.

Wer morgens schon mit einem großen Glas Leitungswasser in den Tag startet, gleicht damit das nächtliche Schwitzen aus. Geeignet sind zudem Kräuter- und Früchtetees wie auch Saftschorlen. "Sie sollten am besten aus einem Teil Saft und drei oder vier Teilen Wasser gemischt sein", empfiehlt die Expertin. Eine kleine Prise Salz im Wasser hilft außerdem dabei, den Salzverlust auszugleichen, falls man sehr stark schwitzt.

Eisgekühlte Getränke belasten den Kreislauf und den Magen

Wichtig dabei: Von eisgekühlten Getränken sollte man besser die Finger lassen. "Sie löschen den Durst nur kurzfristig und können zudem auf den Magen schlagen", sagt Krehl.

Getränke sollten weder zu heiß noch zu kalt sein: Sehr heiße Getränke bringen den Körper erst recht ins Schwitzen. Bei sehr kalten Getränken bekommt der Körper wiederum den Impuls, mehr Wärme zu erzeugen. "Das kann den Kreislauf belasten."

Besonders wasserreiche Lebensmittel helfen ebenfalls dabei, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dazu zählen beispielsweise Melonen, Gurken, Tomaten und auch Beerenfrüchte. "Sie bieten sich besonders bei Hitze zum Verzehr an", sagt Krehl.

Viel Flüssigkeit ist außerdem in Speisen wie Gemüsesuppen, Wackelpudding oder Kaltschalen enthalten.

Am besten eine Kühltasche mit zum Einkaufen nehmen

"Wichtig ist darüber hinaus, besonders bei schnell verderblichen Lebensmitteln auf die Hygiene zu achten", sagt die Expertin. Besonders sensible Produkte bei Hitze sind Fisch, Geflügel und rohe Fleischprodukte wie zum Beispiel Bratwürste.

"Idealerweise legt man sie beim Einkauf zuletzt in den Einkaufswagen", sagt Krehl. Wer sie dann noch in einer Kühltasche nach Hause bringt, sorgt dafür, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Auch Käse, Milch und Milchprodukte sollte man bei hohen Temperaturen am besten in einer Kühltasche transportieren.

Es bietet sich darüber hinaus an, im Sommer nur kleine Mengen einzukaufen und diese entsprechend schnell zu verbrauchen. Fleischgerichte sollte man zudem immer gut durchgaren und besonders bei Hitze bei Speisen vorsichtig sein, die rohe Eier enthalten.

Verzichten sollte man bei Wärme am besten ganz auf Gerichte, die mit rohem Fleisch zubereitet sind: Mett oder Carpaccio schmecken auch im Herbst, wenn es draußen wieder kühler ist.

Verwendete Quellen:

  • Gespräch mit Daniela Krehl, Ernährungssprecherin bei der Verbraucherzentrale Bayern
  • www.dge.de: "Bei Som­mer­hit­ze ver­der­ben Le­bens­mit­tel schnel­ler"
  • www.verbraucherzentrale-bayern.de: "Das richtige Getränk: Ideale Durstlöscher an heißen Tagen"
  • www.verbraucherzentrale-bayern.de: "Lebensmittel im Sommer richtig lagern und kaufen: Tipps für zu Hause"
  • www.uni-koblenz-landau.de: "Essen und Trinken bei hohen Temperaturen"
  • www.vis.bayern.de: "Was tun… damit Sie fit durch den Sommer kommen"

Heiße Tage: So vermeiden Sie Kreislaufprobleme

Wenn die Hitze die Körpertemperatur überschreitet, haben viele Menschen Kreislaufprobleme. Das sollten Sie an heißen Tagen beachten.