• Die Firma Markengetränke Schwollen GmbH ruft Mineralwasser mit bestimmter Codierung zurück.
  • In manchen Flaschen könnten chemische Rückstände auftreten, die Geruch und Geschmack verändern.
  • Nur ein paar Bundesländer sind hauptsächlich betroffen.

Mehr Infos zu Ihrer Essen und Trinken finden Sie hier

Welches Mineralwasser trinken Sie? Handelt es sich um das "Berg Quellen Medium B2" in einer 0,75-Liter-Glasflasche mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 1. August 2024 (13 bis 18:30 Uhr), ist Vorsicht geboten: Die Firma Markengetränke Schwollen GmbH ruft diese Getränke zurück.

Konkret heißt es, dass ausschließlich die Ware mit der Codierung 01.08.24 G3 13:00 bis 18:30 betroffen ist. Diese Angabe finden sie rechts unten auf dem Hauptetikett der Flasche.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in den Flaschen chemische Rückstände auftreten, die Geruch und Geschmack verändern können, heißt es laut dem Unternehmen. Der Rückruf erfolgt vorsorglich, vom Verzehr wird trotzdem abgeraten.

Lesen Sie auch: Deutsche tranken 2021 weniger Mineralwasser

Betroffene Flasche mit Codierung, die zurückgerufen wurde.
Die Firma Markengetränke Schwollen GmbH ruft ihr Mineralwasser mit bestimmter Codierung zurück.

Diese Bundesländer sind betroffen

Das betroffene Mineralwasser wurde demnach hauptsächlich in Rheinland-Pfalz, Saarland, NRW, Hessen und Baden-Württemberg verkauft. Sollten Sie das betroffene Getränk gekauft haben, können Sie es im Geschäft zurückgeben.

Korrektur: In einer früheren Version des Artikels ist uns ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Statt Markengetränke Schwollen GmbH, die das betroffene Mineralwasser vertreibt, haben wir das Unternehmen Schwollen GmbH genannt. Das birgt eine Verwechslungsgefahr mit der Firma Schwollener Sprudel, die jedoch mit dem aktuellen Rückruf nicht in Verbindung steht. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news