Die Rose symbolisiert Liebe und Schönheit. Schon Kleopatra soll regelmäßig in Rosenwasser gebadet haben, schließlich wird die Pflanze seit Tausenden von Jahren für kosmetische und medizinische Zwecke verwendet. Rosenwasser wird eine verjüngende, heilende und beruhigende Wirkung nachgesagt. Nicht umsonst erfreut sich das Blütenwasser großer Beliebtheit für die Pflege von Haut und Haar. Was genau kann es?

Mehr Ratgeberthemen finden Sie hier

Rosenwasser wird als Beiprodukt bei der Destillation von Rosenöl gewonnen. Meist werden dafür die Rosenarten Rosa centifolio oder Rosa damascena verwendet. Echtes Rosenwasser ist ein Hydrolat, also das Kondensat aus der Destillation. Es enthält die ätherischen Öle sowie einige wasserlösliche Bestandteile der Rose. Eine andere Bezeichnung dafür ist ätherisches Wasser.

Die Herstellung von Rosenöl ist sehr aufwendig: Für einen Liter Öl sind etwa 5.000 Kilogramm Blüten notwendig, dementsprechend teuer ist das echte Rosenwasser. Ein Hydrolat ist nicht das Gleiche wie der (wesentlich günstigere) Auszug aus Rosenblüten. Traditionell wird Rosenwasser in Marokko, Bulgarien, Indien, im Libanon, Iran und Oman produziert.

Rosenwasser: Wirkung und Anwendung

Vor allem in der Naturkosmetik kommt Rosenwasser häufig zum Einsatz. Geschätzt wird es für seine zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffe und seine antibakterielle, straffende und durchblutungsfördernde Wirkung. Zudem lässt sich Rosenwasser für zahlreiche Zwecke verwenden.

Rosenwasser gegen unreine Haut

Rosenwasser befreit die Haut von überschüssigem Öl und Talg, mattiert und neutralisiert Rötungen. Gerade bei sensibler Haut ist es ein idealer Ersatz für alkoholhaltige Gesichtswasser. Es beruhigt die Haut, wirkt leicht antibakteriell und beugt Hautirritationen vor, sofern es regelmäßig angewendet wird. Wegen der antiseptischen Wirkung sind Rosenwasser und Rosenöl sogar unterstützend bei der Behandlung von Herpes einsetzbar.

Rosenwasser zur Gesichtsreinigung

Für eine sanfte Reinigung geben Sie etwas Rosenwasser auf ein Wattepad und gleiten mit leichtem Druck über die Gesichtshaut. Wenn Sie Make-up tragen, sollten Sie allerdings vorher ein Reinigungsgel verwenden.

Rosenwasser für trockene und reife Haut

Seine durchblutungsfördernde Wirkung macht Rosenwasser zu einem hervorragenden Anti-Aging-Produkt: Es lässt die Haut frisch und jugendlich strahlen. Rosenwasser neutralisiert den pH-Wert und ist daher auch für trockene und sensible Haut geeignet.

Rosenwasser für glänzende Haare

Was für die Haut gut ist, haben auch die Haare gern: Für einen sanften, blumigen Rosenduft und tollen Glanz geben Sie nach dem Waschen ein paar Sprühstöße Rosenwasser in das handtuchtrockene Haar. Die Wirkstoffe der Rose beruhigen zudem eine empfindliche, leicht fettige Kopfhaut und wirken gegen Schuppen.

Rosenwasser kühlt und erfrischt

Sie haben häufig Augenringe, geschwollene Lider oder Tränensäcke? Dann tragen Sie morgens, direkt nach dem Aufstehen, Rosenwasser rund um die Augenpartie auf. Rosenwasser lässt die Schwellungen schnell abklingen und sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild. Wenn Sie es im Kühlschrank aufbewahren, wirkt es beim Auftragen angenehm kühlend.

Aromatherapie mit Rosenwasser

Der betörende Duft von Rosen ist ein wichtiger Bestandteil in der Aromatherapie. Rosenwasser wirkt bei Stress und Erschöpfung harmonisierend und entspannend. Sprühen Sie etwas Rosenwasser in die Luft, verwenden Sie einen Diffusor oder geben Sie einfach etwas in Ihr Badewasser – für eine Extraportion Entspannung.

Rosenwasser in Lebensmitteln

Viele Lebensmittel und Speisen enthalten traditionell Rosenwasser, zum Beispiel Marzipan sowie zahlreiche indische, arabische und französische Gerichte. Es passt hervorragend zu Gebäck und Süßspeisen und gibt Cocktails und Limonaden eine besondere Note. Wenn Sie Rosenwasser zum Kochen, Backen oder als Getränkezutat verwenden möchten, sollten Sie unbedingt ein Produkt wählen, das keine Zusatzstoffe enthält.

Bildergalerie starten

Natürliche Beauty-Produkte aus dem Küchenschrank

Wenn Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun möchten, können Sie sich zukünftig den Gang zum teuren Kosmetiksalon sparen. Alles was Sie brauchen, befindet sich in Ihren Küchenschränken. In unserer Bildergalerie verraten wir die besten Beauty-Helfer, die jeder oftmals daheim vorrätig hat.

Rosenwasser selbst machen

Echtes Rosenwasser, also Rosen-Hydrolat, ist nicht mit einem Rosenblütenauszug zu verwechseln. Sollte Ihnen ein Hydrolat zu teuer sein, ist ein Auszug jedoch eine kostengünstige Alternative mit ähnlicher Wirkung. Rosenblütenauszug und echtes Rosenwasser bekommen Sie in Drogerien, Apotheken und Reformhäusern.

Sie haben selbst Damaszener Rosen im Garten? Dann können Sie einen Auszug mit wenig Aufwand auch selbst herstellen.

Rezept für Rosenwasser (äußerliche Anwendung):

Zutaten:

  • 150 Gramm frische Rosenblätter (Damaszener oder Zentifolien)
  • 1 Liter destilliertes Wasser

Zubereitung:

1. Destilliertes Wasser zum Kochen bringen. 50 Gramm der Blätter mit kochendem Wasser übergießen und eine Stunde ziehen lassen.

2. Blätter abseihen, Wasser erneut erhitzen und über weitere 50 Gramm der Blütenblätter gießen. Eine weitere Stunde ziehen lassen.

3. Vorgang mit den letzten 50 Gramm der Blütenblätter wiederholen.

4. Das Wasser abkühlen lassen und in eine sterile Braunglasflasche füllen.

Wird es im Kühlschrank gelagert, hält sich das Rosenwasser einige Wochen. Durch die Zugabe von Alkohol (meist Weingeist) können Sie die Haltbarkeit verlängern, bei empfindlicher Haut ist dies allerdings nicht empfehlenswert.

Rosenwasser: Verwenden Sie stets hochwertige Produkte

Rosenwasser gilt als wahres Multitalent für die innere und äußere Schönheit. Um die bestmögliche Wirkung zu erreichen, sollten Sie auf gute Qualität achten: Am besten sind Bio-Produkte ohne Alkohol, Mikroplastik und andere Zusatzstoffe, die die Haut irritieren könnten. Geben Sie lieber etwas mehr aus und erfreuen Sie sich an einem hochwertigen Naturprodukt.

Verwendete Quellen:

  • Utopia: Rosenwasser: Wirkung und Anwendung des Blütenwassers
  • Smarticular: Gesichtswasser aus Rosenblüten – schöne Haut dank der heilsamen Rose