Nach dem Terroranschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad ist die Zahl der Todesopfer auf mehr als 200 gestiegen. Zuletzt war von gut 100 Toten die Rede.

Mehr aktuelle News

Nach Informationen von N24 seien mindestens 213 Menschen bei dem blutigen Anschlag ums Leben gekommen. Unter den Trümmern zerstörter Gebäude werden auch noch weitere Verletzte vermutet.

Am frühen Sonntagmorgen war nur wenige Tage vor dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan in einem beliebten Einkaufsviertel eine Autobombe explodiert. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannte sich im Internet zu der Tat.

(ada mit Material der dpa)