Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Ein Fahrzeug der Polizei begleitet das Transportschiff.
Hunderte Beamte sollen den Einsatz sichern. Atomkraftgegner haben Proteste angekündigt.
Aktivisten befestigen ein Transparent an Schildermasten. Die Atomkraft-Gegner protestieren gegen einen Castor-Transport.
Insgesamt will der Energieversorger EnBW fünf Transporte mit je drei Castoren organisieren. Foto. Marijan Murat
Ein Castor-Behälter wird im Februar 2017 mit Hilfe eines Lastwagens über eine Rampe auf ein Schiff geschoben. Der Energieversorger EnBW testete am AKW Obrigheim den Transport von Castor-Behältern mit hoch radioaktivem Müll auf dem Wasserweg.
Am 25. Juni liegen die Transportschiffe Edda (l) und Ronja am Kernkraftwerk Neckarwestheim.