Migration aus Belarus: Die EU vermutet einen Racheakt Alexander Lukaschenkos

Die Zahl der Menschen, die Belarus in Richtung EU-Mitgliedsland Litauen verlassen, nimmt sprunghaft zu. Die EU-Kommission beschäftigt sich mit diesem Problem, vermutet sie dahinter doch eine gezielte Aktion des belarussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko. Dessen Land wurde seitens der EU mit Wirtschaftssanktionen belegt. (Teaserbild: action press) © 1&1 Mail & Media/spot on news