Der Eurojackpot mit der Höchstsumme von 90 Millionen Euro ist am Freitag erneut nicht geknackt worden. Zwei deutsche Tipper dürfen sich hingegen trotzdem freuen.

Weitere News zum Lotto finden Sie hier

Die in Helsinki gezogenen Gewinnzahlen - 18, 19, 33, 38 und 44 sowie die beiden Eurozahlen 4 und 10 - brachten aber fünf Spielteilnehmern ein einstelliges Millionenglück, wie WestLotto mitteilte.

Sie gewannen in der zweiten Gewinnklasse. Jeweils 1,2 Millionen Euro gehen nach Hessen, Niedersachsen, Schweden, Ungarn und in die Niederlande.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

Eurojackpot: 90 Millionen bleiben im Pott

Zum dritten Mal in diesem Jahr ist der Eurojackpot auf seine Höchstsumme von 90 Millionen Euro angewachsen. Seit acht Ziehungen ist er nun in der obersten Gewinnklasse nicht getroffen worden.

Um ihn zu knacken, muss auf dem Tippzettel an sieben Stellen das Kreuz richtig gesetzt werden. Dabei müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen getippt werden. Sollte dies gleich mehreren Mitspielern gelingen, wird die Gewinnsumme geteilt.

Die Chance auf den Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen.  © dpa

WEB.DE Lotto Service