Ein Gastronomie-Angestellter hat Ex-Radsportprofi Jan Ullrich wegen Körperverletzung angezeigt. Die Polizei ermittelt wegen des Zwischenfalls am Hamburger Flughafen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Der frühere Radprofi Jan Ullrich soll am Hamburger Flughafen den Mitarbeiter eines Gastronomiebetriebs attackiert haben.

Das 34-jährige mutmaßliche Opfer habe mit zeitlicher Verzögerung eine entsprechende Strafanzeige gestellt, teilte ein Sprecher der Polizei in der Hansestadt am Mittwoch mit.

Ullrich soll den Mann gewürgt haben

"Es steht die Aussage im Raum, dass er von Herrn Ullrich angegangen worden ist", sagte Polizeisprecher Ulf Wundrack. Der Ex-Radprofi soll den Angestellten am Dienstag gegen 13 Uhr am Hals gewürgt haben. Verletzt worden sei der Mann dabei aber nicht.

Eine Stellungnahme von Ullrich war zunächst nicht zu erhalten. Zuerst hatte "bild.de" über die Anzeige berichtet.

Weil die Anzeige gegen Ullrich erst etwa drei Stunden nach dem Vorfall erstattet wurde, habe die Polizei seiner "nicht mehr habhaft werden können". Er sei jedoch über Aufnahmen einer Videokamera identifiziert worden. "Wir gehen davon aus, dass er letztendlich ein Flugzeug bestiegen hat."

Wie in derartigen Fällen üblich würden nun Zeugen ermittelt und befragt, sagte der Sprecher. Außerdem erhielten alle Beteiligten die Gelegenheit zur Stellungnahme.

Wiederholt auffällig

Ulrich war im August in Frankfurt am Main vorübergehend festgenommen worden, weil er in einem Hotel im Streit eine Escortdame gewürgt und verletzt haben soll.

Gegen ihn wird deswegen bereits wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt, der Staatsanwaltschaft zufolge stand er zur Tatzeit unter "erheblichem Alkohol- und Drogeneinfluss".

Aufgrund seines Zustand war er nach Polizeiangaben anschließend vorübergehend in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht worden. Danach begab er sich laut Medienberichten in eine Entzugsklinik in der Nähe von Frankfurt, um dort eine Therapie zu beginnen. (ff/dpa/afp)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.