Die Notrufzentrale des East Midlands Ambulance Services musste sich jüngst mit einem äußerst skurrilen "Notfall" befassen. Eine unbekannte Frau wählte die Nummer, nachdem sie eine unerwünschte Entdeckung in ihrem Kühlschrank gemacht hatte.

Eine Notrufzentrale soll eigentlich bei medizinischen Notfällen Hilfe leisten, doch das haben die Briten offenbar nicht wirklich verstanden.

Nun hat die Dienststelle des East Midlands Ambulance Services einige der skurrilsten Anrufe der letzten sechs Monate veröffentlicht, um in der Bevölkerung das Bewusstsein für ihren wahren Daseinszweck zu schärfen.

Bizarrer Anruf

Darunter befindet sich auch ein bizarrer Ei-Notfall. Eine besorgte Engländerin rief den Notruf, nachdem sie ein zerbrochenes Ei in ihrem Kühlschrank gefunden hatte.

Auf einer Audioaufnahme, die dem "Independent" vorliegt, fragt der Experte, ob der Patient noch atmet. Darauf die Anruferin: "Ich habe eine Packung Eier im Kühlschrank. Eines davon war zerbrochen, also habe ich das Ei in den Deckel der Box gepackt und die war die Nacht über offen im Kühlschrank." Weiterhin will sie wissen, ob man eine Packung Eier offen im Kühlschrank stehen lassen kann.

Als ihr gesagt wird, dass es sich bei der Notruf-Hotline nicht um den angemessenen Ansprechpartner handle, erwidert sie: "Nun, wen kann man dann anrufen?"

Erschreckende Fakten

Dieser seltsame Anruf ist keineswegs ein Einzelfall. Die East Midlands Ambulance Services erklärten, dass täglich 2.500 Anrufe eingehen.

Darunter befanden sich auch schon Anfragen zu einem toten Fuchs und Frühstückswünsche.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

Da kann man nicht wegsehen: Bilder, die einen staunen lassen

Hier sehen Sie – ständig aktualisiert – außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.