Im US-Bundesstaat Arizona ist bei einem schweren Unglück ein Güterzug auf einer Brücke entgleist und hat einen Großbrand ausgelöst. Schlimme Verletzungen sind offenbar ausgeblieben.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Auf einer Brücke im US-Bundesstaat Arizona ist ein Zug entgleist und hat Feuer gefangen. "Die Polizei und die Feuerwehr der Stadt Tempe sind am Schauplatz einer Zugentgleisung und eines Großbrandes über dem Tempe Town Lake", teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Das Unglück habe dazu geführt, dass ein Teil der Brücke über dem See eingestürzt sei, berichtete der örtliche Sender ABC 15 unter Berufung auf einen Sprecher der Feuerwehr. Etwa hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei waren demnach am Unglücksort.

Teil der Brücke stürzt ein

Acht der zehn Waggons seien in Brand geraten, sagte der Sprecher der Eisenbahngesellschaft Union Pacific, Tim McMahan, der Nachrichtenagentur AFP. In ihnen sei Holz transportiert worden.

Der südliche Teil der Brücke sei eingestürzt. Laut McMahan war die Brücke erst Anfang des Monats überprüft worden

In sozialen Netzwerken und örtlichen Medien waren dramatische Bilder des brennenden Zuges mit dichten schwarzen Rußwolken zu sehen.

Berichten zufolge blieb das Zugpersonal unverletzt. Eine Person wurde jedoch nach dem Einatmen von Rauch medizinisch behandelt. Einzelheiten zum genauen Ausmaß der Schäden gab es zunächst nicht.

Die Polizei sperrte mehrere Straßen und rief dazu auf, die Gegend zu meiden.

Unterhalb der Brücke befanden sich nach Angaben des Bahn-Sprechers Kesselwagen, von denen einige die brennbare und reizende Chemikalie Cyclohexanon enthielten. Der Stoff sei jedoch nicht ausgetreten. Die Unglücksursache werde noch untersucht. (hub/dpa/afp)

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.
Teaserbild: © Uncredited/Daniel Coronado/AP/dpa