In Rostock ist ein Mann aus Gambia von mehreren Personen angegriffen worden. Bei der Tat wurde der 35-Jährige laut einem Polizeisprecher vermutlich mit einem Hammer geschlagen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Unbekannte haben in Rostock einen Mann aus Gambia angegriffen und verletzt. Der 35-Jährige sei am Montagabend zunächst von zwei Männern und einer Frau aggressiv rassistisch beleidigt und dann von einem so heftig geschlagen worden, dass er mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gekommen sei, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Vermutlich sei er mit einem Hammer geschlagen worden. Seine Verletzungen passen dazu, sagte die Sprecherin. Er habe unter anderem einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten. Da die Polizei von einem fremdenfeindlichen Hintergrund ausgeht, hat der Staatsschutz der die Ermittlungen übernommen. (dpa/thp)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.