Das Erbe des Drogenbosses: Escobars Nilpferde streunen durch die Straßen

In den 1980er Jahren brachte Drogenboss Pablo Escobar vier Nilpferde aus Afrika nach Kolumbien. Die Tiere haben sich mittlerweile fleißig vermehrt und versetzen Dorfbewohner in Panik. © KameraOne