Wenn es nach der Leitung des New Yorker Naturkundemuseums geht, müssen sich auch Dinosaurier mal waschen: Das dort ausgestellte Skelett des größten bekannten Dinosauriers der Welt ist zum ersten Mal gereinigt worden.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Trenton Duerksen, der im Museum für Instandhaltung der Exponate zuständig ist, rückte am Dienstag im Blaumann mit Drehleiter an, um den Abguss des 37 Meter langen Sauriers zu putzen. Knochen für Knochen arbeitete sich Duerksen vor, der einmal im Jahr auch die beliebte Nachbildung eines Blauwals putzt, die im Museum of Natural History (AMNH) von einer Decke hängt.

Dinosaurier wog etwa 70 Tonnen

Der Dinosaurier ist seit Januar 2016 im AMNH zu sehen und wurde vorübergehend "Titanosaurier" getauft. Im August 2017 bekam das Tier auch einen wissenschaftlichen Namen und ist seitdem als Patagotitan mayorum bekannt. Rund 70 Tonnen soll er gewogen haben und damit in etwa so viel wie eine volle Boeing 737.

Der Dinosaurier lebte Forschern zufolge vor rund 100 Millionen Jahren im heutigen Patagonien im Süden Argentiniens gelebt. Nach der Region, in der ein Bauer 2013 Knochen des Tieres entdeckt hatte, ist er auch benannt.  © dpa

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.