In Ägypten ist eine Frau nachdem sie "unzüchtige" Cupcakes gebacken hat vorübergehend festgenommen worden. Auf den Gebäcken waren Verzierungen in Form von Genitalien angebracht.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ägyptische Behörden haben vorübergehend eine Frau festgenommen, nachdem sie für eine Geburtstagsfeier angeblich "unzüchtige" Cupcakes gebacken hatte.

Die Gebäckstücke waren mit Verzierungen in Form von Genitalien dekoriert, wie ägyptische Medien berichteten. Bilder der Cupcakes lösten in den sozialen Medien eine Debatte aus.

Sie wurden den Medien zufolge bei einer Feier in einem angesehenen Sportklub in der Hauptstadt Kairo serviert. Die Konditorin sei am Montag gegen eine Kaution von 5.000 ägyptischen Pfund (etwa 260 Euro) wieder freigelassen worden.

Konditorin kam wohl Bestellung ihrer Auftraggeberin nach

Die Frau erklärte bei der Vernehmung, sie sei nur der Bestellung ihrer Auftraggeberin nachgekommen, wie die ägyptische Nachrichtenseite Al-Masry al-Youm meldete. Ägyptens Minister für Jugend und Sport, Aschraf Sobhi, ordnete eine Ermittlung an.

Die ägyptischen Behörden sind bereits häufiger gegen angebliche Verstöße gegen die guten Sitten vorgegangen. Im vergangenen Jahr wurden zwei bekannte Influencerinnen wegen "Verletzung von Familienwerten" zu Haft verurteilt. In Videos waren die Frauen beim Tanzen und Singen oder bei Späßen mit Freunden zu sehen. Ein Berufungsgericht hob das Urteil vor einer Woche auf.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.