Beim Sex zeigen wir uns hüllenlos, wie die Natur uns schuf. Recht ist das nicht jedem, und manchmal killt die Scham die Lust. Peinliche Probleme beim Sex und was wir dagegen tun können.

Mundgeruch

Nicht jedes Paar gibt sich im Bett unbeschwert.

Wenn der Partner Sie nicht küssen mag, dann könnte das daran liegen, dass Sie einen schlechten Atem haben. Auch auf der Zunge sammeln sich nämlich ständig Bakterien an, die zu Mundgeruch führen können.

Das Abkratzen des bakteriellen Belages kann die verderblichen Gase senken und die Mikroorganismen zumindest zum Teil vertreiben. Mit einer speziellen Zungenbürste oder einem Zungenschaber aus Kunststoff sollte mehrmals von hinten nach vorne über den Zungenrücken gefahren werden. Zur Sicherheit immer einen Kaugummi in der Tasche haben!

Erektionsprobleme

Ob die Manneskraft irgendwann schwindet, haben Sie selbst in der Hand. Dabei gilt das Motto: Use it or lose it! Je sexuell aktiver ein Mann, sprich je mehr Orgasmen er hat, desto höher sind seine Chancen bis ins hohe Alter standfest zu bleiben. Denn jeder Höhepunkt erhöht den Testosteronspiegel im Blut bis auf das dreifache, wie eine italienische Studie ergab. Das heizt nicht nur die Lust auf Sex an, sondern verbessert auch Durchsetzungsfähigkeit, Stimmung, Gedächtnis und die sportlichen Leistungen.

Erektionsprobleme belasten die Partnerschaft.

Kleiner Penis

Die durchschnittliche Penislänge eines Mitteleuropäers beträgt bei vollständiger Erektion 13,5 cm. Ihr bestes Stück liegt unterhalb des Durchschnitts? Kein Grund zur Panik: 92 Prozent der Frauen ist die Härte des Penis wichtiger als die Länge. Das hat eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung ergeben.

Trotzdem ist für Männer die Länge ihres "kleinen" Kameraden von höchster Bedeutung. Um ein paar Zentimeter dazuzuschmuggeln, greift Mann zu den skurrilsten Mitteln: Vergrößerungs-Pillen, Penis-Pumpen oder gar ein operativer Eingriff sind nur einige Beispiele.

Fakt ist, dass der Penis-Komplex vieler Männer ein reines Kopfproblem ist. Schließlich hat keine Frau ein Zentimetermaß im Kopf und vergleicht Penislängen auf den Millimeter genau.

Zu früh gekommen

Schmerzen beim Sex killen die Lust.

Wenn sich Mann im Bett nicht lange beherrschen kann, ist der Sex zumindest für die Partnerin vermasselt. Viele Männer leiden an der Problematik des "Zu-Früh-Kommens". Die Ursachen sind meist psychisch bedingt und können auf zu viel Stress oder aber auch Leistungsdruck beim Sex zurückgeführt werden.

Kleiner Trost: Wer unter vorzeitiger Ejakulation leidet, ist gar nicht so viel schneller als andere. Nach einem Bericht des Männermagazins "Men's Health" dauerte der Geschlechtverkehr bei Männern, die nach eigenem Empfinden zu früh kamen nur unwesentlich kürzer, als bei Männern die sich als besonders ausdauernd einschätzten. Die Psyche spielt demnach eine entscheidende Rolle bei der Einschätzung der eigenen Leistung im Bett.

Figurprobleme

Welche Frau kennt nicht das Problem: Beim Kennenlernen schlüpfen Sie sich in Ihre schönsten Keider und zeigen sich von Ihrer Schokoladenseite. Doch was, wenn beim ersten Sex mit dem Neuen die Hüllen fallen? Bei vielen bricht in diesem Moment Panik aus, denn alle unsere Makel kommen in diesem Moment zum Vorschein. Sieht er meine Cellulite am Po? Sind meine Brüste zu klein, zu groß, oder nicht straff genug?

Wenn Sie zu der Sorte "Ich-denke-im Bett-zu-viel-nach"-Frauen gehören, sollten Sie wissen, dass die meisten Männer nicht auf Ihre Makel achten werden. Sex wirkt sozusagen wie ein Weichzeichner. Denn im Rausch der Lust hat er bestimmt besseres zu tun, als Ihre Speckröllchen zu zählen!

Ein weiterer Lustkiller ist der üppige Bierbauch vieler Männer. Nicht etwa, weil er nicht sexy ist, sondern weil sich ein dicker Bauch direkt auf das sexuelle Verlangen (Libido) auswirkt. Im Körperfett wird das männliche Geschlechtshormon Testosteron in weibliches Östrogen umgewandelt. Herren mit zu viel Östrogen haben häufig einen nur schwachen Sexualtrieb.

Schmerzen beim Verkehr

Wenn Frauen Schmerzen beim Sex haben, lässt sich das meist auf einen zu trockenen Intimbereich zurückführen. In diesem Fall kann man schnell Abhilfe schaffen: Spezielle Gleitmittel auf Wasserbasis können die Befeuchtung der Scheide verbessern und die Gleitfähigkeit beim Verkehr wiederherstellen. Sie sind in der Apotheke erhältlich.

Die betroffenen Frauen sollten sich außerdem nicht davor scheuen, mit dem behandelnden Frauenarzt über auftretende Probleme beim Geschlechtsverkehr zu sprechen. Dieser kann eine östriolhaltige Creme oder Vaginalzäpfchen verschreiben, die im Scheidenbereich angewendet werden. Sollten die Schmerzen trotzdem anhalten, sprechen Sie nochmals mit Ihrem Arzt, um mögliche Erkrankungen auszuschließen.

Im Bett gepupst

Stellen sie sich vor, Ihnen entweicht im Eifer des Gefechts etwas, was nicht entweichen sollte. Für viele ist ein Pups das peinlichste, was im Bett überhaupt passieren kann. Geschehen ist geschehen, deshalb gilt: Weitermachen und so tun, als wäre nichts passiert.

Rasur vergessen

Schön länger nicht mehr rasiert? Wenn es bereits zu spät ist und Sie mit Ihrem Traummann/Ihrer Traumfrau im Bett liegen, hilft nur noch, Schadensbegrenzung zu betreiben. Sagen Sie ihm/ihr vorher, was ihn/sie erwartet, dann wird die haarige Überraschung nicht zu groß.