Ein schweres Unwetter hat Libyen von Sonntag auf Montag, den 11. September 2023 erschüttert. Dämme sind gebrochen und die Wassermassen haben ganze Städte verwüstet. Viele Kinder brauchen jetzt dringend Notversorgung.

Wassermassen verursachen unfassbares Leid

Umgestürzte Autos lagen am 11. September 2023 in Darna im Osten Libyens
Darna im Osten Libyens am 11.09.2023: Umgestürzte Autos liegen neben Trümmern, die durch Sturzfluten verursacht wurden. © AFP

Der Sturm "Daniel" hat in Libyen eine unfassbare Katastrophe ausgelöst. Durch den Bruch zweier Staudämme nahe der Hafenstadt Darna wurde offenbar gut ein Viertel der Stadt ins Meer gespült. Tausende Menschen sind ertrunken, unzählige obdachlos. Viele haben alles verloren, manche den Tod von Angehörigen miterlebt.

UNICEF ist in Libyen vor Ort um Kinder und Familien schnell mit dem Nötigsten zu versorgen. In einer ersten Hilfslieferung wurden bereits Medikamente und Hygieneartikel für 10.000 Menschen bereitgestellt. Gemeinsam mit Ihnen unterstützen wir UNICEF dabei - Ihre Spende ermöglicht dringende Nothilfe:

Ab einem Spendenwert von 25 Euro erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung im Februar des Folgejahres zur Vorlage beim Finanzamt.

Sie können auch per Überweisung spenden:
Stiftung United Internet for UNICEF
Verwendungszweck "Nothilfe Libyen Überschwemmung 1&1"
IBAN: DE30 3702 0500 0100 1001 00
Bank für Sozialwirtschaft

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. United Internet, wozu auch die Marken WEB.DE, GMX und 1&1 gehören, sammelt über die Stiftung United Internet for UNICEF Spenden für die Organisation.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © AFP