Kerzen erfreuen sich nicht nur vor und an Weihnachten großer Beliebtheit. Aber was sollte man eigentlich über sie wissen?

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Viele Menschen lieben Kerzenflackern oder den Geruch einer Duftkerze. Was man über den Docht wissen sollte.

Ideallänge 10 bis 15 Millimeter

Ist er zu lang, entwickelt die Kerze besonders viel Ruß. Am besten schneidet man ihn im gelöschten Zustand mit einer Schere ab. Idealerweise ist der Docht 10 bis 15 Millimeter lang. Darauf weist die European Candle Association hin.

Auch Luftzug kann für zu viel Ruß sorgen. Denn eine Kerze brennt laut der Herstellervereinigung nur dann gleichmäßig ab, wenn sich die Luft in der Umgebung nicht stark bewegt.

Brennt sie nicht, ist der Docht zu kurz

Brennt die Flamme hingegen nicht richtig, ist der Docht in der Regel zu kurz. Dann sollte man vorsichtig etwas flüssiges Wachs von der Kerze abgießen. (dpa/tmn/wag)

Heidi Klum: Ganz heiß auf Paltrows Vagina-Kerze

Heidi Klum ist auf der Suche. Nicht nach einer neuen Liebe, sondern nach einer ganz besonderen Kerze. Eine Duftkerze mit einem sehr speziellen Geruch.